Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland IG Metall befürchtet Aus für Neoplan in Plauen
Region Mitteldeutschland IG Metall befürchtet Aus für Neoplan in Plauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.01.2010
Bei Neoplan in Plauen arbeitet Michael Seidel in der Endmontage an einem Linien-Doppeldecker für die Berliner Verkehrsgesellschaft. Quelle: dpa
Plauen/München

Nach seinen Angaben steht zunächst der Wegfall von knapp 200 der bislang 580 Jobs in Plauen vor - 70 befristete Stellen und 120 Leiharbeiter. Von der Stammbelegschaft sollten 60 Mitarbeiter Ersatz- Angebote erhalten. Ein Firmensprecher wollte diese Zahlen am Abend nicht bestätigen. Es solle keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er gab sich als „Dr. jur. Kriminaloberrat“ aus und fuhr mit dem Feuerwehrwagen vor: Die Polizei in Jena hat einen per Haftbefehl gesuchten mutmaßlichen Betrüger und Hochstapler festgenommen.

25.01.2010

Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) hat für eine Beibehaltung des Führerscheins mit 17 plädiert. Die jungen Fahranfänger bauten weniger Unfälle und schnitten auch in den Prüfungen besser ab, teilte das Verkehrsministerium am Montag in Erfurt mit.

25.01.2010

Sachsen-Anhalts früherer Agrarminister Helmut Rehhahn (SPD) ist vom Vorwurf der Bestechung freigesprochen worden. Das Landgericht Magdeburg sah es am Montag zwar als erwiesen an, dass Rehhahn als Unternehmensberater der Bürgermeisterin von Mahlwinkel im Bördekreis 20 000 Euro angeboten hat.

25.01.2010