Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Immer mehr sächsische Städte wollen alte Autokennzeichen zurück
Region Mitteldeutschland Immer mehr sächsische Städte wollen alte Autokennzeichen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 16.12.2011
Immer mehr Städte in Sachsen wünschen sich ihr altes Autokennzeichen zurück - nun auch Eilenburg. Quelle: dpa
Dresden

Die Liste reicht von Aue (AU) über Kamenz (KM) bis Zittau (ZI). „Wichtig ist, dass wir zügig zu einer unbürokratischen Regelung finden“, sagte Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP).

Das Thema stand am Freitag auf der Tagesordnung im Bundesrat. Laut Morlok wurde eine zügige Behandlung des sächsischen Anliegens zugesagt. Mehrere Kommunen hatten bei den Gebietsreformen ihren Status als Kreisstadt und damit auch ihr eigenes Kennzeichen verloren. So wollen Autobesitzer aus Dippoldiswalde lieber ein DW haben als das Landkreis-Kennzeichen PIR.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfurt. Die Fraktionschefs von SPD, Linken und Grünen im Thüringer Landtag haben das Vorgehen der sächsischen Justiz gegen den Jenaer Pfarrer Lothar König scharf kritisiert.

16.12.2011

Immer mehr Einrichtungen in Sachsen überwachen ihr Gelände mit Videotechnik, auch Bürger observieren Nachbars Garten schon mal mit versteckter Kamera: Für den sächsischen Datenschutzbeauftragten Andreas Schurig ist das Grund zur Sorge.

16.12.2011

Jan Emendörfer (48) übernimmt zum 1. April 2012 die Position des Chefredakteurs der Leipziger Volkszeitung. Der studierte Journalist ist seit 1990 in verschiedenen Funktionen für die Ostsee-Zeitung tätig.

16.12.2011