Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Industrie- und Handelskammer: Vattenfall-Pläne verunsichern Lausitzer Firmen
Region Mitteldeutschland Industrie- und Handelskammer: Vattenfall-Pläne verunsichern Lausitzer Firmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 18.11.2014
Das von Vattenfall betriebene Braunkohlekraftwerk Jenschwalde in der Lausitz ist mit 3000 Megawatt nach Angaben des Unternehmens das größte seiner Art in Deutschland. Quelle: dpa
Anzeige
Senftenberg

Aktuelles Thema war die momentane Stimmung bei Lausitzer Unternehmen in Brandenburg und Sachsen.

Krause rechnet damit, dass sich die Vattenfall-Pläne auf die nächste IHK-Konjunkturumfrage in der Region auswirken werden. Eine Preissteigerung der Energiepreise wegen des geplanten Verkaufs sieht er hingegen nicht. Vattenfall hatte Ende Oktober seine Überlegungen bekanntgemacht, sich aus dem GEschäft mit der Braunkohle zurückzuziehen.

Der schwedische Staatskonzern betreibt in Brandenburg und Sachsen fünf Tagebaue und mehrere Kraftwerke. Momentan befindet sich die Lausitzer Wirtschaft nach Angaben der Kammern in einer stabilen Lage. Die beiden IHK-Stellen Cottbus und Dresden stellten am Dienstag die jüngst veröffentlichten Herbst-Konjunkturumfragen speziell mit dem Fokus auf den Wirtschaftsraum Lausitz vor. Rund 600 Firmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel, Verkehr und Dienstleistungsgewerbe hatten sich im September beteiligt. 45 Prozent der Befragten schätzen demnach ihre Lage als „gut“ ein,

zugleich gibt es gedämpfte Zukunftserwartungen. 21 Prozent der befragten Firmen gehen von ungünstigeren Geschäften aus; zu Jahresbeginn waren es den Angaben zufolge noch 12 Prozent. Zum direkten Vergleich zwischen Sachsen und Brandenburg sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK Dresden, Detlef Hamann: „Die Stimmungskanonen sitzen zurzeit mehr in der brandenburgischen Lausitz.“

Die Kammern stellten auch eine gemeinsame Analyse zur Standortzufriedenheit nur für Lausitzer Firmen vor, die Ende 2013 und Anfang 2014 für beide Bundesländer separat erstellt worden war. Demnach gibt es die größte Zufriedenheit mit der Verfügbarkeit von Wohnraum und Kinderbetreuungsangeboten. Am schlechtesten schnitten die Faktoren Energiepreise und Ausbildungsreife von Schulgängern ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Adventszeit stellen rund 600 Bäcker in Sachsen wieder Spendensammelbüchsen für einen guten Zweck auf und bitten ihre Kunden um das Wechselgeld vom Stollenkauf.

18.11.2014

In Sachsen infizieren sich immer mehr Menschen nach einem Zeckenbiss mit Borreliose. Bis Anfang November wurden nach Angaben der Landesanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) 1149 Fälle gemeldet.

10.05.2017

Ein Leipziger Ehepaar hat sich aus der Ferne von Erfurter Richtern scheiden lassen - per Videokonferenz. Die Eheleute, die als eine der ersten diese Möglichkeit in Deutschland nutzten, seien am Montag per Bildschirm zum Amtsgericht Erfurt geschaltet worden, sagte ein Gerichtssprecher.

17.11.2014
Anzeige