Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Industrie- und Handelskammer: Vattenfall-Pläne verunsichern Lausitzer Firmen

Industrie- und Handelskammer: Vattenfall-Pläne verunsichern Lausitzer Firmen

Die Verkaufspläne der Vattenfall-Braunkohlesparte treiben Lausitzer Firmen um. „Wir sehen eine gewisse Unzufriedenheit, ein gewisses Rumoren“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Cottbus, Jens Krause, am Dienstag in Senftenberg.

Voriger Artikel
Sachsens Bäcker bitten wieder um „Stollenpfennig“ für Bedürftige
Nächster Artikel
Klage eines Nachbarn stoppt Pläne für Asylbewerberheim in Dölzig bei Leipzig

Das von Vattenfall betriebene Braunkohlekraftwerk Jenschwalde in der Lausitz ist mit 3000 Megawatt nach Angaben des Unternehmens das größte seiner Art in Deutschland.

Quelle: dpa

Senftenberg. Aktuelles Thema war die momentane Stimmung bei Lausitzer Unternehmen in Brandenburg und Sachsen.

Krause rechnet damit, dass sich die Vattenfall-Pläne auf die nächste IHK-Konjunkturumfrage in der Region auswirken werden. Eine Preissteigerung der Energiepreise wegen des geplanten Verkaufs sieht er hingegen nicht. Vattenfall hatte Ende Oktober seine Überlegungen bekanntgemacht, sich aus dem GEschäft mit der Braunkohle zurückzuziehen.

Der schwedische Staatskonzern betreibt in Brandenburg und Sachsen fünf Tagebaue und mehrere Kraftwerke. Momentan befindet sich die Lausitzer Wirtschaft nach Angaben der Kammern in einer stabilen Lage. Die beiden IHK-Stellen Cottbus und Dresden stellten am Dienstag die jüngst veröffentlichten Herbst-Konjunkturumfragen speziell mit dem Fokus auf den Wirtschaftsraum Lausitz vor. Rund 600 Firmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel, Verkehr und Dienstleistungsgewerbe hatten sich im September beteiligt. 45 Prozent der Befragten schätzen demnach ihre Lage als „gut“ ein,

zugleich gibt es gedämpfte Zukunftserwartungen. 21 Prozent der befragten Firmen gehen von ungünstigeren Geschäften aus; zu Jahresbeginn waren es den Angaben zufolge noch 12 Prozent. Zum direkten Vergleich zwischen Sachsen und Brandenburg sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK Dresden, Detlef Hamann: „Die Stimmungskanonen sitzen zurzeit mehr in der brandenburgischen Lausitz.“

Die Kammern stellten auch eine gemeinsame Analyse zur Standortzufriedenheit nur für Lausitzer Firmen vor, die Ende 2013 und Anfang 2014 für beide Bundesländer separat erstellt worden war. Demnach gibt es die größte Zufriedenheit mit der Verfügbarkeit von Wohnraum und Kinderbetreuungsangeboten. Am schlechtesten schnitten die Faktoren Energiepreise und Ausbildungsreife von Schulgängern ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr