Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Institut: Ost-Arbeitsmarkt ist trotz Fortschritten nicht am Ziel

Institut: Ost-Arbeitsmarkt ist trotz Fortschritten nicht am Ziel

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall steht der Arbeitsmarkt in Ostdeutschland aus Expertensicht vor großen Herausforderungen. Unternehmen müssten sich stärker international öffnen, Regierungen wettbewerbsfähige Branchen und Standorte gezielter fördern, sagte der Direktor des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Joachim Müller, am Montag in Berlin.

Voriger Artikel
Verfassungsschützer erwarten engere Kooperation der NPD mit Neonazis
Nächster Artikel
Matschie schlägt Bausewein als SPD-Chef in Thüringen vor

Auf dem Arbeitsmarkt in Ostdeutschland gibt es auch 25 Jahre nach dem Mauerfall noch immer große Herausforderungen.

Quelle: dpa

Berlin. Er sprach zugleich von großen Fortschritten. Seit 2005 habe sich die Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland halbiert - von 18,7 Prozent auf 9,4 Prozent im August 2014. Westdeutschland lag bei 6 Prozent. Wie zur DDR-Zeit seien mehr Frauen erwerbstätig als im Westen. Viele Ostdeutsche fanden aber keine Vollzeitstelle oder eine tarifliche Beschäftigung, wie der Jenaer Soziologe Klaus Dörre hervorhob. Die Zahl der bezahlten Arbeitsstunden gehe zurück, obwohl es mehr Beschäftigte gebe.

phpMlBhNY20140915170241.jpg

Nach einer Analyse der Uni Duisburg-Essen sanken seit 1995 bei Geringverdienern in Deutschland die Reallöhne. Gründe lägen in der geringeren Tarifbindung und wachsender internationaler Konkurrenz. Bis 2012 gab es demnach für westdeutsche Geringverdiener ein Reallohnminus von 20 Prozent, in Ostdeutschland von 6,3 Prozent. Das berichtet die „Berliner Zeitung“ in ihrer Montags-Ausgabe unter Verweis auf das Institut Arbeit und Qualifikation der Uni.

Insgesamt läge der Reallohn im Osten heute bei 85 Prozent des West-Niveaus, sagte Gert Wagner, Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Er hob die enorme Anpassungsleistung der Beschäftigten im Osten nach der Wende hervor. Gleiche Lebensverhältnisse in Ost und West seien aber von Anfang an nicht zu erwarten gewesen. „Man fände auch innerhalb Westdeutschlands ähnliche Unterschiede.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr