Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Interesse an Stasi-Akten ist in Chemnitz ungebrochen
Region Mitteldeutschland Interesse an Stasi-Akten ist in Chemnitz ungebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 05.01.2012
Im Archiv der Leipziger BStU-Außenstelle lagern mehrere Tausend Säcke mit vorvernichteten Stasi-Unterlagen. Das Interesse an den Akten ist nach wie vor ungebrochen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Chemnitz

Das sind 15 Prozent mehr als 2010, eingeschlossen Wiederholungsanträge, Anträge zur Entschlüsselung von Decknamen sowie Kopien. Es seien rund 4000 Auskünfte erteilt und etwa 30 000 Blatt Unterlagen-Kopien an Betroffene versandt worden, hieß es.

Bundesweit wurden der Bundesbehörde zufolge 2011 mehr als 80 000 Anträge auf persönliche Akteneinsicht gestellt. Seit Bestehen der Behörde wollten mehr als 2,83 Millionen Bürger in ihre Stasi-Akten sehen. Das Stasi-Unterlagen-Gesetz trat vor rund 20 Jahren am 29. Dezember 1991 in Kraft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Angehörigen der 2009 im Jemen entführten Familie aus Ostsachsen geben die Hoffnung noch nicht auf. „Solange es keine hundertprozentige Gewissheit gibt, bleibt ein Funken Hoffnung“, sagte der Schwager des vermissten Familienvaters, Reinhard Pötschke, am Donnerstag der dpa.

05.01.2012

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) und der CDU-Landtagsabgeordnete Gerhard Günther haben sich einen Schlagabtausch um die Tourismusförderung geliefert.

05.01.2012

Zur Aufklärung von Pannen bei den Ermittlungen gegen das Zwickauer Neonazi-Trio verlangt Sachsens Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) Unterstützung vom Bund.

05.01.2012
Anzeige