Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Islamgegnerprotest gestoppt - Demonstranten besetzen Dresdner Theaterplatz
Region Mitteldeutschland Islamgegnerprotest gestoppt - Demonstranten besetzen Dresdner Theaterplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 17.11.2014
Gegendemonstranten besetzten am Montagabend den Dresdner Theaterplatz um den Protestzug der Islamgegner von Pegida zu stoppen. Quelle: Hauke Heuer
Anzeige
Dresden

Rund 500 Gegendemonstranten besetzten den für Abschlusskundgebung vorgesehenen Platz im Vorfeld. Die Polizei, die mit 350 Einsatzkräften zahlenmäßig unterlegen war, versuchte die Aktion durch den Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray zu verhindern – scheiterte jedoch.

Die Pegida-Demonstranten mussten ihre Endkundgebung stattdessen auf dem Postplatz abhalten. Nach Polizeiangaben nahmen an der als rechtspopulistisch geltenden Veranstaltung rund 3200 Personen teil. In der vergangenen Woche waren es noch 1700 Menschen gewesen.

Zur Galerie
Dresden. Die Demonstration der „Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) am Montagabend hat ihr Ziel auf dem Theaterplatz nicht erreicht. Rund 500 Gegendemonstranten besetzten den für Abschlusskundgebung vorgesehenen Platz im Vorfeld. Die Polizei, die mit 350 Einsatzkräften zahlenmäßig unterlegen war, versuchte die Aktion durch den Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray zu verhindern – scheiterte jedoch.

Im Gegensatz zu den ersten Aufmärschen der Pegida-Initiative formierte sich am Montag deutlicher Widerstand gegen die Demonstration. Bereits vor Beginn der Auftaktkundgebung am Dr. Külz-Ring taten rund 300 Gegendemonstranten aus dem Antifa-Spektrum auf der Prager Straße ihren Unmut lautstark kund. Diese Gruppe vereinigte sich nach einem Marsch über den Postplatz an der Straßenbahnhalte mit rund 200 Gleichgesinnten, um anschließend den Theaterplatz zu blockieren.

Hauke Heuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im neuen Jagdbergtunnel auf der Autobahn 4 bei Jena können Autofahrer nun auch die zweite Röhre nutzen. Am Dienstagvormittag soll die Trasse in Richtung Dresden freigegeben werden.

17.11.2014

Gegen die Eröffnung von Primark in Dresden formiert sich Widerstand. Via Facebook rufen einige Organisationen und Einzelpersonen zum Protest am Eröffnungstag auf.

17.11.2014

Eine Verwechslung mit der Stadt Halle an der Saale hat dem niedersächsischen Dorf Halle jahrelang zu hohe Gewerbesteuern beschert. Insgesamt geht es um eine Summe von 70.000 Euro.

17.11.2014
Anzeige