Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kampf gegen Rechts: Sachsens Innenminister Ulbig sichert Zwickauern Solidarität zu
Region Mitteldeutschland Kampf gegen Rechts: Sachsens Innenminister Ulbig sichert Zwickauern Solidarität zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 06.01.2012
Sachsens Polizeipräsident Bernd Merbitz (l.) und Innminister Markus Ulbig (CDU). (Archiv) Quelle: Stephan Lohse
Anzeige
Zwickau

Die Stadt sei nicht braun. Sie gehöre den Bürgern und zu Sachsen. „Wir alle sind Zwickauer." Über die von der Stadt beantragten Fördermittel für Demokratieprojekte werde Ende Januar entschieden. Aber man solle sich „nicht zu viele Gedanken machen, dass es nicht klappen könnte", sagte er. In Zwickau hatte die rechtsextreme Terrorgruppe NSU ihren letzten Unterschlupf. Laut Ulbig wurden Zwickau über das Programm Weltoffenes Sachsen seit 2005 rund 80 000 Euro bereitgestellt. Er verwies aber darauf, dass der Staat Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus nicht allein bekämpfen könne. Alle müssten diesen Tendenzen entgegentreten - in der jeweiligen Stadt, im Freundes- und Bekanntenkreis, am Arbeitsplatz, im Verein. „Ich sage bewusst auch: in der Familie", betonte Ulbig.Die Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) bescheinigte dem Minister, er habe nach der Entdeckung des NSU dazu beigetragen, „dass wir den Kopf nicht hängen lassen". Ulbig habe Flagge gezeigt und ein offenes Ohr gehabt. Sie habe Streetworker, Vertreter von Kirchen und Vereinen, Politik, Behörden und Stadtverwaltung zu einem Gedankenaustausch zu Strategien gegen Rechts im Januar eingeladen.Findeiß hatte der Regierung in der vergangenen Woche vorgeworfen, die Stadt alleingelassen zu haben. Den Innenminister hatte sie von der Kritik ausdrücklich ausgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) geht davon aus, dass die Arbeitslosenquote in Sachsen in diesem Jahr weiter abnimmt. „Wir werden in einem Jahr mehr Beschäftigung als jetzt haben“, sagte er am Freitag in Dresden.

06.01.2012

Der deutsche Einzelhandel hat 2011 nach ersten Schätzungen den größten Umsatzsprung nach der Wiedervereinigung erzielt. Nach den vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts setzten die Einzelhändler im vergangenen Jahr nominal etwa 2,8 Prozent mehr um als im Vorjahr. Das war der höchste Wert seit Beginn der gesamtdeutschen Berechnungen 1994, wie die Statistiker am Donnerstag in Wiesbaden berichteten.

06.01.2012

[gallery:500-1366755541001-LVZ] Mit heftigen Böen, peitschendem Regen und vielerorts Schnee ist Orkan „Andrea“ durch Deutschland getobt. In Bayern starb am Donnerstag eine 43-Jährige bei einem Autounfall und in Belgien nahe Brüssel wurde ein 64-Jähriger von einer fünf Meter hohen Tür erschlagen.

05.01.2012
Anzeige