Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kasache stirbt in Wurzen an Stichverletzungen - Landsmann stellt sich
Region Mitteldeutschland Kasache stirbt in Wurzen an Stichverletzungen - Landsmann stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 07.02.2010

.

„Ein Richter hat am Sonntag Haftbefehl wegen Mordes gegen den 35-jährigen Mann aus Kasachstan erlassen.“ Das Opfer war mit Stich- und Schnittwunden am Freitagabend gegen 21.30 Uhr auf dem Bürgersteig an der Richard-Wagner-Straße 10 gefunden worden. Dort bewohnte er die Paterrewohnung. Ein Nachbarin hatte ihn vor dem Mehrfamilienhaus entdeckt.

Der 36-Jährige lag nach Angaben der Ermittler in einer Blutlache, ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete für Sonnabend die Obduktion der Leiche an. Anschließend erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz, dass die Ermittler von einem Tötungsdelikt ausgehen und es auch Hinweise zur Tatwaffe gebe.

Beamte durchsuchten am Sonnabend ein Wohngebiet nahe der Richard-Wagner-Straße und befragten dort Anwohner. In der Liscowstraße 30 sammelten Kriminalisten in einer Wohnung Spuren. Die Unterkunft befindet sich unweit des Fundortes der Leiche. Ob der Einsatz mit dem Mord in Zusammenhang steht, war zunächst unklar.

Zum Motiv, zu den Umständen, der genauen Todesursache und Tatwaffe geben die Ermittler derzeit keine Auskunft. Das Opfer war den Angaben nach wegen mehrerer Straftaten polizeilich bekannt.

fsw/db/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Winter gibt noch nicht auf: Mit Frost und Schnee dreht er in den nächsten Tagen in Sachsen noch einmal richtig auf. „Das Russische Hoch streckt seine Fühler aus“, sagte Meteorologin Gerlinde Angerhöfer vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig am Sonntag.

07.02.2010

Auf der Autobahn 9 in Richtung Berlin ist am Samstagmittag zwischen Leipzig-West und Großkugel ein Auto in Flammen aufgegangen. Wie die Polizeidirektion Westsachsen mitteilte, entzündete sich das Feuer gegen 12.40 Uhr am Heck des Fahrzeugs, vermutlich durch einen Auspuffdefekt.

06.02.2010

Ein 36 Jahre alter Mann ist in Wurzen (Westsachsen) gewaltsam getötet worden. Die Obduktion habe den Verdacht einer Straftat bestätigt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz, am Samstag.

06.02.2010