Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Katerstimmung für Winterfans: Nero bringt zu wenig auf die Waage
Region Mitteldeutschland Katerstimmung für Winterfans: Nero bringt zu wenig auf die Waage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 02.12.2018
Beliebtes Winterorakel im Erzgebirge: Kater Nero wird jedes Jahr beim Voigtsdorfer Katzenwiegen befragt. Besitzer Jens Lommatzsch hatte auch dieses Jahr trotz Dauerregens alles im Griff. Quelle: Detlev Müller
Voigtsdorf/Leipzig

Kater Nero dürfte echte Winterfans ins Schwitzen bringen. Beim traditionellen Katzenwiegen im erzgebirgischen Voigtsdorf brachte der schnurrende Vierbeiner am Sonntag zwar stolze 5960 Gramm auf die geeichte Waage. Das ist eine Zunahme von 24 Prozent gegenüber seines Sommergewichts. Im Badehosen-Modus wog Nero noch 4810 Gramm. Nun ist das Hüftgold beim Wetterorakel wieder drauf – aber es ist eben nicht genug.

Ein Winter nur für Schnellrodler

„24 Prozent Plus – das bedeutet, dass es einen normalen Winter gibt mit Regen oder Schnee und einer kalten Phase“, erklärt Jens Lommatzsch, der Organisator des Katzenwiegens. Der Winter 2018/19 ist also eher was für Schnellrodler: Kaum ist er da, ist er auch schon wieder weg. „Das Ganze dauert nicht ewig - im März ist alles vorbei“, so die Prognose von Lommatzsch, in dessen Haushalt Nero seinen Fressnapf gefüllt bekommt.

Ein Wintergewicht von 5960 Gramm – das reicht nicht ganz für einen knackigen Winter Quelle: Detlev Müller

Märzwinter 2018 brachte Neros Prognose ins Wanken

Das Voigtsdorfer Katzenwiegen ist seit Jahren fester Bestandteil des ersten Advents im Erzgebirge. Und Nero lag in den letzten Jahren oft richtig. Nur im letzten Jahr ging die Prognose nicht ganz auf. Oder eben die Auswertung durch Katzen-Dolmetscher Lommatzsch. Denn die Vorzeichen stimmten – der Kater Nero 2017 noch mehr zu – und durchbrach die Sechs-Kilo-Schallmauer. Doch Lommatzsch wollte daraus nur einen normalen Winter ablesen. Stimmte auch – bis kurz vorm Frühlingserwachen. Dann aber schlug der Märzwinter erbarmungslos zu und sorgte für zugeschneite Straßen und Eiszapfen-Nasen.

Kater machte diesmal im Vorfeld Stress

Vielleicht gab es auch deshalb in diesem Jahr Stress im Vorfeld des Katzenwiegens 2018. Den obligatorischen Fototermin zur Einstimmung auf das Großereignis schwänzte Nero. Zum eigentlichen Wiegen am Sonntag aber war er dann wieder ganz Profi – und nahm gewichtig auf der Waage Platz.

Ein Profi beim Voigtsdorfer Katzenwiegen: Kater Nero harrte am Sonntag in seinem Katzenkorb geduldig aus. Quelle: Detlev MüllerDetlev Müller

Wetterprofi Jung sagt: 2. Advent könnte frostig werden

Wetterprofi Dominik Jung von wetter.net kann über seine tierischen „Kollegen“ schmunzeln. Der Diplom-Meteorologe vom Portal wetter.net hält sich im Zweifel aber lieber an seine Satellitenkarten. Und die sagen für diese Woche voraus: Mild und regnerisch – alles andere als passendes Glühweinwetter für den Weihnachtsmarkt. Allerdings könnte sich das pünktlich zum zweiten Advent ändern. „Einige Modelle sagen tatsächlich einen deutlichen Temperaturrückgang voraus“, so Jung.

Schafft es die Russland-Kälte bis zu uns?

So könnte es die kräftige Russland-Kälte ab nächsten Sonntag auch bis zu uns schaffen und für Temperaturen um die null Grad und darunter sorgen. „Damit würde es aber auch trockener werden. Größere Schneefälle sind dann nicht in Sicht.“ Aber immerhin: In mittleren und höheren Lagen könnte es zumindest mal weiß werden.

Von Andreas Dunte und Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Restmüll, Biomüll, Wertstoffe: Durchschnittlich fast ein Kilogramm Abfall täglich hat jeder Sachse 2017 produziert. Das ist mehr als in den Vorjahren – im Bereich Biomüll hingegen besonders wenig.

02.12.2018

Schöner Erfolg für die LVZ-Lokalausgabe Delitzsch und die Oschatzer Allgemeine Zeitung: Beide gewannen in diesem Jahr beim 20. European Newspaper Award. Die begehrten Design-Oscars gibt’s für die besonders kreative Gestaltung von Zeitungsseiten.

02.12.2018

Die Basis hat entschieden: Linke-Fraktionschef Rico Gebhardt (55) soll Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl werden. Das hat die Auszählung der Mitgliederbefragung am Sonnabend ergeben.

02.12.2018