Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Klaus Wowereit will im Dezember als Berliner Regierungschef zurücktreten
Region Mitteldeutschland Klaus Wowereit will im Dezember als Berliner Regierungschef zurücktreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 26.08.2014
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit will zum Jahresende zurücktreten. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Er hoffe, das Amt in gute Hände zu legen. Denn Regierender Bürgermeister von Berlin zu sein, sei eine der größten Herausforderungen in der deutschen Politik.

„Ich gehe freiwillig“, betonte Wowereit. Im Rückblick hob er die Bedeutung des Mauerfalls und der Wiedervereinigung der Stadt hervor. Eine der größten Niederlagen seiner politischen Karriere sei die nicht zeitgerechte Eröffnung des Hauptstadtflughafens, so Wowereit weiter. „Dies ist eine herbe Niederlage gewesen und das ist sie bis heute.“ Er wünsche dem Projekt eine baldige Fertigstellung und faire Betrachtung in der Öffentlichkeit.

Wowereit wurde im Juni 2001 erstmals zum Regierenden Bürgermeister der Hauptstadt gewählt. Zuletzt galt er als stark angeschlagen, und seine Beliebtheit in der Bevölkerung sank rapide. Besonders das Desaster um den Bau des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg kratzte am Ansehen des Regierungschefs. Wowereit hatte das Projekt zum wichtigsten seiner Amtszeit erklärt.

Bei der Nachfolgefrage sei zeitlich auch ein Mitgliederentscheid in der SPD möglich, sagte Wowereit. Er sei bereit, den Zeitpunkt des Amtswechsels darauf auszurichten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach seinem aufsehenerregenden Ausflug in ein Dresdner Konzerngebäude ist der junge Elch wohlbehalten zurück in der Natur. Er habe die für seine Befreiung nötige Betäubung gut überstanden und sei in ein Waldgebiet in Ostsachsen gebracht worden, teilte die Stadt Dresden am Dienstag mit.

26.08.2014

Er wollte ein Flugzeug vor einem Regenbogen fotografieren, als es plötzlich hell am Himmel zuckte: Birk Möbius ist am Sonntagabend ein wohl einzigartiges Bild am Himmel über Leipzig gelungen.

25.08.2014

Sachsen Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) hat von der Bundesregierung ein klares Bekenntnis zur Abschaffung der Roaming-Gebühren gefordert. Das auch von der EU befürwortete Aus für die Gebühren für die Nutzung ausländischer Mobilfunknetze müsse in der Digitalen Agenda der Bundesregierung verankert werden, verlangte Morlok am Montag in Dresden.

25.08.2014
Anzeige