Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Klirrende Kälte überzieht Mitteldeutschland - Minus 26,5 Grad im Erzgebirge
Region Mitteldeutschland Klirrende Kälte überzieht Mitteldeutschland - Minus 26,5 Grad im Erzgebirge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 11.02.2012
Winter in Leipzig - Auensee Quelle: Ute Haupt
Anzeige
Leipzig

Die Nutzer von LVZ-Online können dem Winter trotzdem immer wieder schöne Seiten abgewinnen.

Bilder aus dem Fotoforum von LVZ-Online:

Leipzig. Klirrende Kälte hat in der Nacht zum Samstag die Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bibbern lassen. Den Tiefstwert erreichte dabei Deutschneudorf im Erzgebirge mit minus 26,5 Grad, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig am Samstag sagte. Die Nutzer von LVZ-Online können dem Winter trotzdem immer wieder schöne Seiten abgewinnen. Bilder aus dem Fotoforum:

Vor allem im Osten Sachsen zogen die Temperaturen kräftig an - in Dippoldiswalde, Bad Muskau und Hoyerswerda auf unter minus 23 Grad. In Olbersleben (Kreis Sömmerda), dem kältesten Ort in Thüringen, verzeichneten die Meteorologen minus 23,5 Grad. In Sachsen-Anhalt wurden bei Bad Kösen minus 20,5 Grad gemessen, in der Altmark bereits „angenehmere“ minus 9 Grad.

Winterbesuch im Zoo Leipzig

In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen laut Angaben weiter steigen und dabei auch die Null-Grad-Grenze überschreiten. Zu Wochenbeginn bleibt das Wetter noch stabil, ab Mittwoch wird es dann wechselhafter mit Schnee, Regen, aber auch Sonnenschein. Eine genaue Prognose ist laut dem Deutschem Wetterdienst derzeit schwierig, da wie zu Jahresbeginn mehrere Wetterfronten kurz hintereinander über Mitteldeutschland hinwegziehen sollen.

Noch mehr Winter...

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die FDP will bei den Gesprächen über eine Änderung der Verfassung das geplante Schuldenverbot nicht mit anderen Themen verquicken. „Ich werbe dafür, dass wir uns auf Neuverschuldungsverbot und Generationenfonds konzentrieren“, erklärte FDP-Partei- und Fraktionschef Holger Zastrow am Freitag in Dresden.

10.02.2012

Sachsens Regierung schaut dem Volk aufs Maul: Die Bürger können bis Ostern Vorschläge für einen guten Slogan machen, mit dem der Freistaat für sich werben kann, wie die Staatskanzlei am Freitag in Dresden mitteilte.

10.02.2012

Eine bunte Kinderlandkarte von Sachsen soll Familien künftig bei der Freizeitgestaltung helfen. „Wilde Tiere, Museen und Schlösser warten genauso auf einen Besuch wie Sommerrodelbahnen, Irrgärten, Bergwerke oder Schmalspurbahnen“, sagte Sozialministerin Christine Clauß (CDU) am Freitag in Dresden.

10.02.2012
Anzeige