Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kretschmer gegen Begrenzung der Amtszeit für Ministerpräsidenten
Region Mitteldeutschland Kretschmer gegen Begrenzung der Amtszeit für Ministerpräsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 13.02.2018
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist gegen eine Begrenzung der Amtszeiten sächsischer Regierungschefs. (Archivbild) Quelle: dpa
Chemnitz

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist gegen eine Begrenzung der Amtszeiten sächsischer Regierungschefs. Eine gesetzliche Beschränkung halte er nicht für notwendig, sagte der CDU-Politiker der "Freien Presse" (Dienstag). "Ich glaube prinzipiell, politische Ämter sollte man nicht ewig bekleiden. Die Jobs sind kräftezehrend." Nach seiner Auffassung ist es schwierig, auch nach zehn und mehr Jahren mit neuen Ideen überzeugen zu können. Ein Ausscheiden regelt sich deshalb nach seiner Überzeugung von allein, weshalb Kretschmer gesetzliche Regelungen ablehnte.

Anders sieht das Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt. "Wenn andere Länder so eine Begrenzung einführen, warum soll das bei uns nicht möglich sein?", fragte der CDU-Politiker. "Wenn die Amtszeit begrenzt ist, ist der Abschied vom Amt keine persönliche Niederlage." Die Nachfolge könnte dann geregelt werden, ohne dass das Ansehen des Amtsinhabers darunter leide.

Der designierte bayerische Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) hatte vorgeschlagen, die Amtszeit des Ministerpräsidenten auf maximal zehn Jahre zu begrenzen. Es sei "Zeit für ein neues demokratisches Kapitel in Deutschland", da solle Bayern Vorreiter sein, sagte er.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer melkt am besten? Diese Frage will ein Wettbewerb in Sachsen beatworten. Dabei geht es nicht nur um Quantität, sondern auch um Qualität.

13.02.2018

Der 13. Februar ist auch 73 Jahre nach der Zerstörung Dresdens eines der sensibelsten Daten der Stadtgeschichte. In diesem Jahr beging die Landeshauptstadt den Gedenktag unter dem Motto der Friedfertigkeit. Doch am Abend eskalierte am Rande einer AfD-Demo die Lage. Der Tag im Liveticker.

14.02.2018

Die Afrikanische Schweinepest hat sich von Osteuropa aus schon nach Polen und Tschechien ausgebreitet. Um hohen Nutztierverlusten in Sachsen vorzubeugen, hat der Landtag die Schwarzwildjagd erleichtert. Doch erlaubt sind die neuen Regeln noch lange nicht.

12.02.2018