Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kretschmer über de Maizière: „Ehrlicher Arbeiter für Deutschland“
Region Mitteldeutschland Kretschmer über de Maizière: „Ehrlicher Arbeiter für Deutschland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 07.02.2018
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärt am Ende der Groko-Verhandlungen, dass er der zukünftigen Bundesregierung nicht angehören wird. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Dresden - 

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat das Ausscheiden von Innenminister Thomas de Maizière (beide CDU) aus der Bundesregierung als konsequenten Schritt gewürdigt. „Thomas de Maizière bleibt sich treu“, sagte Kretschmer am Mittwoch.

Sein sächsischer Parteifreund sei „ein ehrlicher Arbeiter für Deutschland, unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat.“ In den vergangenen Jahren habe de Maizière die deutsche Politik an vielen Stellen verantwortlich und gewissenhaft gestaltet. „In dieser Zeit hat er sich große Verdienste um unser Land erworben. Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung.“

Sachsens Ministeripräsident Michael Kretschmer (CDU) im sächsischen Landtag. (Archiv) Quelle: dpa

Politische Zukunft unklar

Nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen von Union und SPD in Berlin hatte de Maizière sein Ausscheiden damit begründet, dass andere Ämter als das des Innenministers für ihn nicht infrage kämen. In der neuen „Groko“ soll CSU-Chef Horst Seehofer das Ressort führen. Was der 64-jährige de Maizière, der vor seinem Wechsel in die Bundespolitik mehrere Ministerposten in der sächsischen Regierung innehatte, in Zukunft macht, blieb zunächst unklar.

Von LVZ

Anzeige