Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kritik an Ikea-Studie zu möglicher Zwangsarbeit von DDR-Häftlingen

Kritik an Ikea-Studie zu möglicher Zwangsarbeit von DDR-Häftlingen

Vor der Präsentation der Ikea-Studie zu möglicher Zwangsarbeit von politischen DDR-Häftlingen für das Unternehmen hat sich der Leiter der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, kritisch geäußert.

Voriger Artikel
Kinder zum Schlafen gefesselt - Praktikantin deckt Vorfälle in Altenburg auf
Nächster Artikel
Erneut tausende Lehrer in Sachsen im Warnstreik - Unterrichtsausfall an vielen Schulen
Quelle: dpa

Berlin. „Es geht in meinen Augen nicht, dass ein Beschuldigter seine Taten selbst untersucht. Das müssen unabhängige Experten tun, die von der Materie etwas verstehen“, sagte er am Freitag.

Die Untersuchung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sollte am Nachmittag vorgestellt werden. Knabe verlangte auch eine Garantieerklärung von Ikea, dass keine politischen Gefangenen für die Produktion von Möbeln eingesetzt werden.

Die Möbelhauskette Ikea will heute in Berlin eine Studie zur möglichen Verstrickung des Unternehmens in Zwangsarbeit in DDR-Gefängnissen vorstellen. Der Konzern mit schwedischen Wurzeln geht seit Monaten dem Vorwurf früherer DDR-Häftlinge nach, sie hätten in Zwangsarbeit Ikea-Möbel herstellen müssen. Nach Ansicht des SED-Forschungsverbundes an der FU Berlin stehen verschiedene westliche Firmen in der Verantwortung. Demnach hätten politische Häftlinge für den Westen beispielsweise in Bautzen Kühlschränke und Waschmaschinen oder im Frauengefängnis Hoheneck Bettwäsche produziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr