Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kundgebung und Gegenprotest starten in Köthen
Region Mitteldeutschland Kundgebung und Gegenprotest starten in Köthen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 16.09.2018
Teilnehmer der Kundgebung „Der extremen Rechten entgegentreten“ und Polizisten am Köthener Bahnhof. Quelle: dpa
Anzeige
Köthen

Vor einer Demonstration rechtsgerichteter Gruppierungen hat in der Kleinstadt Köthen in Sachsen-Anhalt eine Kundgebung gegen rechte Hetze und Gewalt begonnen. Zunächst versammelten sich am Sonntagnachmittag geschätzt etwa 100 Menschen am Bahnhof, nach und nach gab es weiteren Zulauf. Die Kundgebung stand unter dem Motto „Der extremen Rechten entgegentreten“. Im Bahnhofsbereich positionierte die Polizei neben Einsatzkräften auch Wasserwerfer. Gegen 17.00 Uhr sollte auf die Kundgebung, zu der unter anderem das Bündnis Dessau Nazifrei aufgerufen hatte, ein Demonstrationszug durch die Stadt folgen.

Hintergrund der Demos ist der Tod eines 22-Jährigen vor einer Woche. Nach Behördenangaben starb der schwer herzkranke Deutsche an einem Infarkt, nachdem er sich schlichtend in einen Streit zwischen mehreren Afghanen eingeschaltet hatte und ins Gesicht geschlagen wurde. Zwei 18 und 20 Jahre alte Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Seit dem Tod des jungen Mannes gab es mehrere Demos in der Stadt.

Von LVZ

Anzeige