Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Landesdirektion warnt vor Natriumchlorit und Wundermittel MMS
Region Mitteldeutschland Landesdirektion warnt vor Natriumchlorit und Wundermittel MMS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 14.08.2014
Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Ihre Anwendung könne erhebliche negative Folgen für die Gesundheit haben wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall bis hin zu Nierenversagen und schweren Darmschäden.

MMS werde über Spam-E-Mail, unsichere Internet-Quellen und Ebay als Chemikalie zu technischen Zwecken angeboten, allerdings auch als Heilmittel für Patienten mit Krebs, Malaria, chronischen Infektionen, Autismus und weiteren Krankheiten beworben. Dafür gebe es keine wissenschaftlichen Belege, betonte die Behörde. Sie wies darauf hin, dass Handel und Werbung für MMS strafbar sind.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen will seine Schmalspurbahnen in den kommenden beiden Jahren mit 4,5 Millionen Euro bezuschussen. Das teilte Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) am Mittwoch mit.

13.08.2014

Bei der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland (DRV) sind von Januar bis Ende Juli rund 12.800 Anträge auf die abschlagsfreie Rente mit 63 eingegangen. Rund 6600 kamen aus Sachsen, 3200 aus Sachsen-Anhalt und 3000 aus Thüringen, wie die DRV am Mittwoch mitteilte.

13.08.2014

Der Wissenschaftsstandort Leipzig/Halle wird kräftig ausgebaut. Dort entstehe das Nationale Leistungszentrum „Chemie und Biosystemtechnik“, teilte die Fraunhofer-Gesellschaft am Dienstag mit.

12.08.2014
Anzeige