Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Landtagswahl in Sachsen: Bildung ist für die Bürger das wichtigste Thema
Region Mitteldeutschland Landtagswahl in Sachsen: Bildung ist für die Bürger das wichtigste Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 17.08.2014
Kinder gehen zu ihrem Klassenzimmer. Quelle: Jonas Güttler/Symbol
Leipzig

Fast jeder Zweite möchte der Landesregierung Beine machen, damit sie sich mehr kümmert: um ausreichend Kita-Plätze, um einen vernünftigen Betreuungsschlüssel, um mehr Lehrer, kleinere Klassen, eine bessere Finanzierung und Ausstattung der Universitäten und Hochschulen. Dafür sind in letzter Zeit viele Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern auf die Straße gegangen.

Alles was die Landesregierung unternommen hat, reicht in den Augen der Wähler noch nicht aus. Die Bildung ist für mehr als die Hälfte der 18- bis 49-Jährigen und für jeden Dritten über 50 Jahre das wichtigste Thema in diesem Wahlkampf. Nach Parteibindungen differenziert, steht es für fast drei Viertel der Wähler der Grünen, für jeden zweiten Anhänger der Linken und der SPD sowie für jeden dritten Wähler der Union an erster Stelle. Auch für die Anhänger der anderen Parteien, von der AfD über die Freien Wähler bis zu den Piraten, ist die bessere Bildung ein Kernthema.

Arbeitsplätze und Kriminalität weiter im Fokus

Erstmals rutscht das Thema Arbeitsplätze in dieser dritten Umfragewelle vom zweiten auf den dritten Rang. Mehr und sichere Jobs, das beschäftigt vor allem die über 50-Jährigen, diejenigen mit geringerem Schulabschluss und die Wähler von CDU und SPD. Bei den 18- bis 29-Jährigen hat sich seit der Juni-Umfrage ein Wechsel vollzogen. War den jungen Leuten vor zwei Monaten die Arbeitsplatzsicherung wichtiger als die Förderung der Wirtschaftsansiedlung, so ist es jetzt genau umgekehrt: Nur 15 Prozent wollen, dass sich die neue Landesregierung zuerst um die Sicherung der Jobs kümmert, 19 Prozent aber, dass sie die Wirtschaft besser unterstützt.

Immer wichtiger wird den Sachsen der bessere Schutz gegen Kriminalität. Diese Sorge treibt inzwischen mehr als jeden Fünften um. Vor allem die über 50-Jährigen – jeder Vierte dieser Altersgruppe – erwartet, dass die Landesregierung hier mehr unternimmt, um die Sicherheit im Alltag zu garantieren.

Anita Kecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen warten 513 Patienten auf ein neues Organ. Wie die Techniker Krankenkasse (TK) in Dresden am Samstag weiter mitteilte, hoffen allein 389 Menschen auf eine neue Niere sowie 40 auf ein Herz und 52 auf eine Leber.

17.08.2014

Ein paar Kuhfladen nachlegen und die Fahrt kann weitergehen: Ein mit Bioprodukten betriebener Trabant ist seit Samstag das neue Schmuckstück der Sonderausstellung „Trabant - Fluch oder Segen“ des Luftfahrt- und Technikmuseumsparks in Merseburg.

16.08.2014

Die von zwei Deutschen entnommenen Proben der Cheops-Pyramide sind wieder in ägyptischen Händen. Die sächsische Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) übergab die Stücke am Freitag dem ägyptischen Botschafter in Berlin, wie ägyptische Behörden am Samstag mitteilten.

16.08.2014