Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe soll SPD-Generalsekretärin in Sachsen werden
Region Mitteldeutschland Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe soll SPD-Generalsekretärin in Sachsen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 14.04.2015
Daniela Kolbe (SPD) beim Aufhängen ihrer Plakate (Archive) Quelle: André Kempner
Dresden

Parteichef und Wirtschaftsminister Martin Dulig stellte seine Wunschkandidatin am Dienstag vor. Ihre Wahl ist für Herbst geplant. Mit Zustimmung des SPD-Landesvorstandes soll Kolbe bis dahin aber schon als designierte Generalsekretärin agieren.

Dulig bezeichnete sie als eines der profiliertesten Parteimitglieder, benannte bei allen Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede: „Daniela kommt vom linken Flügel und ich nicht.“ Kolbe sah nur „strömungstechnische“ Unterschiede. Bei den großen Linien ziehe man  an einem Strang und auch noch in die gleiche Richtung. Laut Kolbe soll die Sachsen-SPD künftig wieder mehr Selbstvertrauen ausstrahlen. Sie selbst will nach eigenem Bekunden die Vereinbarkeit von Beruf und Familie praktizieren - die Politikerin bekommt im September ein Kind. Daniela Kolbe ist seit 2009 im Bundestag und arbeitet dort unter anderem in Ausschuss für Arbeit und Soziales. Zudem ist sie für die SPD Chefin der Landesgruppe Ost, die alle ostdeutschen SPD-Abgeordneten vereint.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 29 400 Hartz-IV-Empfängern in Sachsen sind im vorigen Jahr die Leistungen wegen Pflichtverletzungen gekürzt worden. Das waren 3,4 Prozent aller Empfänger.

14.04.2015

Die Deutsche Bahn will bis 2019 über zwei Milliarden Euro in die Eisenbahninfrastruktur in Sachsen investieren. „Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Jahren die Infrastruktur gezielt erneuern und ausbauen können“,  sagte Arthur Stempel, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für den Freistaat Sachsen am Dienstagvormittag.

14.04.2015

Die Zahl der Masernerkrankungen in Sachsen steigt weiter. Bisher seien landesweit 179 Fälle festgestellt worden, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Dresden.

14.04.2015