Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipziger Gericht bestätigt Geldbußen für illegalen Weinbau am Störmthaler See
Region Mitteldeutschland Leipziger Gericht bestätigt Geldbußen für illegalen Weinbau am Störmthaler See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 11.02.2011

Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig, Großpösna könne eine Berufung beantragen, sagte eine Gerichtssprecherin.  

Die Gemeinde hatten an den Hängen des gefluteten Tagebausees südlich von Leipzig Wein gepflanzt, ohne die „weinrechtlichen Pflanzrechte“ dafür zu haben. Deswegen müssten die Reben eigentlich gerodet werden - wogegen sich die Gemeinde bislang sperrte. Das Verwaltungsgericht lehnte auch den Kniff der Gemeinde ab, den Weinberg nachträglich zu parzellieren und zum Hobby-Weinbau zu erklären. „Das EU-Recht sieht nicht vor, dass auf diese Weise die hier bestehende Rodungspflicht nachträglich entfällt“, erklärte das Gericht.

Hintergrund ist eine EU-Verordnung aus dem Jahr 2008, die den Anbau von Rebstöcken reguliert. Zum einen, um die Qualität des europäischen Weins zu sichern, zum anderen, um die Menge zu kontrollieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thüringen wird sich bei der Abstimmung über die Hartz-IV-Reform am Freitag im Bundesrat definitiv enthalten. Das teilte Regierungssprecher Peter Zimmermann mit.

10.02.2011

In der bundesweiten Affäre um gekaufte Doktortitel hat das Arbeitsgericht Jena die Entlassung eines Oberarztes durch das Universitätsklinikum Jena bestätigt. Zwar sei eine fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt gewesen, sagte der Vorsitzende Richter Harald Maiwald am Donnerstag.

10.02.2011

Die schwarz-gelbe Koalition in Sachsen hat den Freistaat als idealen Standort für die Bundeswehr gepriesen.Mit einer entsprechenden Debatte wollten CDU und FDP am Donnerstag nicht nur ein klares Bekenntnis zu den Soldaten ablegen.

10.02.2011