Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipziger Gerichtsurteil: „Zwangsverrentung“ von Sachverständigen ist Altersdiskriminierung
Region Mitteldeutschland Leipziger Gerichtsurteil: „Zwangsverrentung“ von Sachverständigen ist Altersdiskriminierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 01.02.2012
Quelle: dpa
Leipzig

Eine solche Grenze stelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) eine unzulässige Benachteiligung wegen des Alters dar, teilte das Gericht in Leipzig mit.

Der inzwischen 75 Jahre alte Kläger war bis zum Jahr 2007 als EDV-Sachverständiger tätig. Er beantragte eine Verlängerung seiner Bestellung um fünf Jahre. Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern lehnte dies ab und berief sich auf eine Höchstaltergrenze in der Sachverständigenordnung. Demnach durfte der Kläger nur bis zum Alter von 71 Jahren als Gutachter tätig sein.

Die Klage war in den ersten Instanzen und auch in einem ersten Anlauf beim Bundesverwaltungsgericht ohne Erfolg geblieben. Allerdings hob das Bundesverfassungsgericht diese Entscheidung auf, und der Kläger setzte sich in Leipzig doch noch durch.

Az: BVerwG 8 C 24.11

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen-Fraktion im Landtag will gemeinsam mit Linken und SPD einen Antrag für einen Untersuchungsausschuss zur Zwickauer Neonazi-Terrorzelle vorlegen. „Wir arbeiten an einem Text für den Einsetzungsbeschluss", sagte die Vorsitzende Antje Hermenau am Mittwoch in Dresden.

01.02.2012

Sachsens Verfassungsschutz hatte nach Aussagen seines Ex-Präsidenten Rainer Stock nur dürftige Erkenntnisse über die Organisierte Kriminalität (OK). Bis zum Ende ihrer Beobachtung habe man keinen Anlass gesehen, Fälle an die Staatsanwaltschaft zu übermitteln, sagte Stock am Mittwoch im Untersuchungsausschuss des Landtages zum sogenannten Sachsensumpf.

01.02.2012

Die Bundesanwaltschaft hat einen weiteren mutmaßlichen Helfer der rechtsradikalen Zwickauer Terrorzelle festnehmen nehmen lassen. Der 31-jährige Carsten S. sei am Mittwochmorgen in Düsseldorf verhaftet worden, teilte die Bundesanwaltschaft mit.

01.02.2012