Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Kultur hofft auf zusätzliche Millionen - Sachsen stellt mehr Geld für Investitionen bereit

Leipziger Kultur hofft auf zusätzliche Millionen - Sachsen stellt mehr Geld für Investitionen bereit

Geldregen für die Kultur: Die schwarz-gelbe Koalition in Sachsen will in den beiden kommenden Jahren 9,5 Millionen Euro mehr für diesen Bereich ausgeben als von der Regierung ursprünglich geplant.

Voriger Artikel
Sachsen-Anhalts Landtag macht Weg für Gemeinschaftsschulen frei
Nächster Artikel
CDU/FDP-Kompromiss zu Sonntagsöffnung für Autowaschanlagen - Kritik von der Opposition

Das Leipziger Gewandhaus kann ab 2013 auf zusätzliche Kulturförderung vom Freistaat hoffen.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig/Dresden. Das Leipziger Gewandhaus, die Oper, das Centraltheater und andere Kultureinrichtungen der Messestadt können auf zusätzliche Unterstützung vom Freistaat hoffen.

Wie die Landtagsfraktionen von CDU und FDP am Donnerstag in Dresden bekannt gaben, sollen 2013 und 2014 jeweils 2,5 Millionen Euro in Kultur-Investitionen im gesamten Freistaat fließen. Für die Förderung aus dem Fünf-Millionen-Euro-Topf müssen sich die Einrichtungen jedoch bewerben. Die Finanzmittel können nur für einzelne Projekte beantragt werden – von der Hoch- bis zur Soziokultur. Quoten für einzelne Städte und Regionen gibt es dabei nicht.

Kein Geld für neue Musiker oder Inszenierungen

„Das Geld muss für Strukturmaßnahmen genutzt werden, zum Beispiel für Ausbau und Sanierung von Gebäuden“, sagte CDU-Fraktionssprecher Andreas Kunze-Gubsch gegenüber LVZ-Online. Es dürfe jedoch nicht in den laufenden Betrieb fließen. Zusätzliche Musiker und Schauspieler könnten damit ebenso wenig finanziert werden wie neue Inszenierungen, so Kunze-Gubsch.

Gerade hier hatten Leipzigs große Kulturbetriebe im vergangenen Jahr harte Einschnitte zu verkraften. Durch die Änderung des Kulturraumgesetzes steht der Kultur in der Messestadt jährlich rund eine Million Euro weniger zur Verfügung – allein 636.000 Euro in der Oper, 247.000 Euro im Gewandhaus und 194.000 Euro im Schauspiel mussten 2011 eingespart werden. Spielstätten wie die Skala wurden geschlossen, Inszenierungen gestrichen, dringend notwendige Investitionen blieben teilweise auf der Strecke.

Kultur profitiert von sprudelnden Steuereinnahmen

Die Mehrausgaben sind möglich, weil Sachsen mehr Steuern einnimmt. Nach den Worten von CDU-Kulturpolitikerin Aline Fiedler ist es dadurch gelungen, die Kulturförderung sowohl in der Spitze wie auch in der Breite zu unterstützen. Der Sockelbetrag für die acht sogenannten Kulturräume - wie Leipzig, Dresden oder Vogtland-Zwickau - bleibt jedoch gleich. Er soll auch künftig bei insgesamt 87,6 Millionen Euro pro Jahr liegen. Die Kulturräume werden von Land, Landkreisen und Kommunen gemeinsam getragen und finanzieren den Betrieb nichtstaatlicher Einrichtungen.

Der Landtag soll Mitte Dezember über den Doppelhaushalt 2013/2014 abstimmen. Danach könnten Anträge für die Kulturraum-Investitionen gestellt werden, erklärte CDU-Fraktionssprecher Kunze-Gubsch. Bis das Geld bei den Einrichtungen ankommt, könne es etwa ein halbes Jahr dauern. Jedes Projekt werde einzeln geprüft.

300.000 Euro mehr pro Jahr für Musikschulen

phpuyMvcm20110523195317.jpg

Unter Sparzwang: Mit 636.000 Euro weniger musste die Leipziger Oper 2011 wegen des neuen Kulturraumgesetzes auskommen.

Quelle: André Kempner

Auch Musikschulen sollen die zusätzlichen Steuereinnahmen zu Gute kommen. Für die landesweit 25 Einrichtungen mit 350 Standorten stehen jährlich zehn Millionen Euro und damit 300.000 Euro mehr zur Verfügung.

Für die Industriekultur fließen ab 2013 jährlich 1,7 Millionen mehr als von der Regierung vorgesehen. Die Projektmittel der Kulturstiftung, die landesweit Kultur- und Kunstprojekte fördert, erhöhen sich um jeweils 250.000 Euro. Zusätzlich sind weitere 4,4 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Dresdner Schlosses geplant, für das auch der Bund im kommenden Jahr zehn Millionen Euro zahlt.

Sachsens Linke begrüßte die zusätzliche Kulturförderung, sieht diese aber keinesfalls als Finanzspritze. Durch die Rücknahme der beabsichtigten Kürzungen im Kulturhaushalt werde lediglich „der vorherige Zustand wieder hergestellt“, teilte die Fraktion mit. „Mehr Mittel für Kunst und Kultur bedeutet das nicht.“

Robert Nößler/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr