Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipziger Polizeischüler sollen rassistische Nachrichten verfasst haben
Region Mitteldeutschland Leipziger Polizeischüler sollen rassistische Nachrichten verfasst haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 27.10.2018
In der Polizeifachschule in Leipzig sollen Schüler in einer internen Chat-Gruppe rassistische Nachrichten verfasst haben. (Symbol) Quelle: dpa
Leipzig

In der Polizeifachschule in Leipzig sollen Schüler in einer internen Chat-Gruppe rassistische Nachrichten verfasst haben. Nach umgehender Prüfung des Chatprotokolls sei gegen einen von ihnen ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden, um den Sachverhalt schnellstmöglich aufzuklären, teilte das Präsidium der sächsischen Bereitschaftspolizei am Freitag mit.

„Rassistisches Gedankengut hat in den Reihen der Polizei keinen Platz und darf unter keinen Umständen toleriert oder verharmlost werden“, betonte der Leiter der Bereitschaftspolizei, Dirk Lichtenberger. Es sei umgehend eine Schulkonferenz einberufen worden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Martin Dulig ist auf dem SPD-Landesparteitag als Vorsitzender mit großer Mehrheit wiedergewählt worden. Dulig war zuvor mit seiner Partei hart ins Gericht gegangen und hatte ihr einen „desolaten Zustand“ attestiert.

27.10.2018

ach Jahren sprudelnder Steuereinnahmen wird Sachsen laut Prognose im kommenden Jahr wieder weniger Geld einnehmen. Doch auch das soll laut Prognose nicht von langer Dauer sein.

26.10.2018

Die rechtsextreme Partei „Der dritte Weg“ will am kommenden Montag mit einem „Lichtermarsch“ durch Plauen laufen. Gegen die Demo der Neonazis formiert sich in der südwestsächsischen Stadt auch Protest.

26.10.2018