Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Lkw-Maut auf Bundesstraßen soll am 1. August starten - Drei Strecken in Sachsen betroffen
Region Mitteldeutschland Lkw-Maut auf Bundesstraßen soll am 1. August starten - Drei Strecken in Sachsen betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 15.02.2012
Die Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen soll am 1. August starten. Quelle: dpa
Berlin/Dresden

In Sachsen sind drei Strecken betroffen: die B 2 von Markkleeberg nach Probstdeuben, die B93 von Zwickau-Pöblitz bis Meerane und der Autobahnzubringer von Pirna bis zur A17 (Dresden-Prag).

Im Mai vergangenen Jahres hatte der Bundesrat den Weg frei gemacht, rund 1000 Kilometer zusätzliche Strecken einzubeziehen, die an Autobahnen anschließen und jeweils länger als vier Kilometer sind. Der Bund erhofft sich Einnahmen von jährlich 100 Millionen Euro, die für Straßeninvestitionen verwendet werden sollen.

Weitere Fragen und Antworten , oder im Download-Bereich von LVZ-Online.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die beiden Katzen der mutmaßlichen Zwickauer Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe ist ein bizarrer Streit entstanden. Der Tierschutzverein Zwickau bestätigte am Mittwoch einen Bericht des MDR-Nachrichtenmagazins „Exakt“, wonach das Bundeskriminalamt (BKA) für die Unterbringung der beiden Katzen nicht aufkommen will.

15.02.2012

Die Neonazi-Mordserie entzweit die rechte Szene: Während freie Kräfte sich mit den Terroristen offen solidarisieren, geht die NPD auf Distanz. Die Rechten sind darauf bedacht, öffentlich jede Nähe zu den Rechtsterroristen der NSU zu bestreiten.

15.02.2012

Auch die Kinder politischer Häftlinge in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der DDR leiden möglicherweise bis heute unter dem Schicksal ihrer Eltern. Dies geht aus den bisherigen Ergebnissen zweier Studien hervor, die am Dienstag in der Bundesstiftung Aufarbeitung in Berlin vorgestellt wurden.

14.02.2012