Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Medikamenten-Rückstände belasten zunehmend Gewässer und Böden
Region Mitteldeutschland Medikamenten-Rückstände belasten zunehmend Gewässer und Böden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 08.02.2012
Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Dessau

So könnten Wirkstoffe aus Schmerzmitteln etwa Nierenschäden bei Fischen hervorrufen, teilte das Umweltbundesamt am Mittwoch in Dessau mit.

Insgesamt seien 156 Stoffe nachgewiesen worden. Wie sich die Substanzen auf die Umwelt auswirken, werde bisher nicht systematisch untersucht. Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, forderte ein zulassungsbegleitendes Umweltmonitoring: „Eine bessere Überwachung soll helfen, Belastungsschwerpunkte und ökologische Auswirkungen von Medikamenten zu erkennen und die medizinische Versorgung umweltverträglicher zu gestalten.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1441798629001-LVZ] Leipzig. Kalt, eiskalt war es nicht nur für die Zuschauer auf der rund 15 Zentimeter dicken Eisschicht des Kulkwitzer Sees. Bei zwei Grad Wassertemperatur tauchten die Sportler der Leipziger Delphine ab.

08.02.2012

Taschenmesser, Schlagstock und ein Küchenbeil: Bei Einlasskontrollen in Sachsens Gerichten werden immer wieder verbotene und gefährliche Gegenstände entdeckt.

08.02.2012

Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) darf am 13. Februar nicht den sächsischen Landtag betreten. „Es ist wohl ein einmaliger Vorgang in der deutschen Parlamentsgeschichte, dass ein Landtagspräsident einer Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages de facto Hausverbot erteilt“, sagte Linken-Fraktionschef André Hahn am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

08.02.2012
Anzeige