Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Mehr als 500 Menschen demonstrieren für die Zukunft des Eisenacher Theaters
Region Mitteldeutschland Mehr als 500 Menschen demonstrieren für die Zukunft des Eisenacher Theaters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 31.03.2012
Wartburg bei Eisenach. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Eisenach

Mit Transparenten wie „Wäre die Kultur eine Bank, hättet ihr sie schon längst gerettet" und „Kulturkannibalismus muss gestoppt werden" hatten sich die Teilnehmer gegen eine drohende Schließung des Traditionshauses stark gemacht. Grund für die Aktion: Die klamme Stadt Eisenach kann den Eigenanteil zur Finanzierung des Hauses vom nächsten Jahr an nicht mehr tragen. Finanz- und Kulturministerium streiten sich, ob das Geld aus dem Landesausgleichsstock genommen werden kann.

Die Demonstranten seien „lärmend, aber friedlich" vom Theaterplatz zum Frauenplan mit dem Bach-Denkmal gezogen. Dort, „im Schatten des berühmtesten Sohnes unserer Stadt", hatte Superintendentin Martina Berlich eine Fürbitte für das Theater gesprochen. Der Förderverein wolle weiterhin für das Theater streiten - und dafür auch an dem geplanten Runden Tisch mitarbeiten. Laut Weidner soll er sich bereits am kommenden Donnerstag (5. April) konstituieren. Den Vorsitz solle der Kulturpolitiker Christoph Stölzl übernehmen, Präsident der Hochschule für Musik „Franz Liszt" Weimar.

Am Samstagabend wollte Kulturminister Christoph Matschie (SPD) mit Theaterintendant, Mitarbeitern und Freundeskreis die Situation besprechen. Die Thüringer Bachwochen haben ihr Auftaktkonzert am Abend in der Georgenkirche zum Solidaritätskonzert mit den Theatermitarbeitern deklariert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stürmisch ging es bei der Elbwiesenreinigung am Sonnabend in Dresden zu. Als Abschluss der Aktionswoche „Sauber ist schöner" sammelten die rund 800 Helfer etwa 20 Tonnen Müll, Treibgut und sonstige Hinterlassenschaften am 28 Kilometer langen Reinigungsgebiet entlang der Elbe auf.

31.03.2012

Alltagsstress, Einsamkeit oder Neugierde  - Gründe, eine Kirche auch außerhalb des Gottesdienstes zu besuchen, gibt es einige. Doch oft stehen die Besucher in Sachsen vor verschlossener Tür.

31.03.2012

Der Deutsche Wetterdienst hat am Samstag für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor starken Sturmböen gewarnt. Wie ein Meteorologe in Leipzig sagte, ist vielerorts mit Böen von bis zu 90 Stundenkilometern zu rechnen.

31.03.2012
Anzeige