Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Mehr zweisprachige Kitas in Sachsen geplant: Kinder sollen Polnisch und Tschechisch lernen
Region Mitteldeutschland Mehr zweisprachige Kitas in Sachsen geplant: Kinder sollen Polnisch und Tschechisch lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 24.11.2014
Verständigung über Grenzen hinweg: Kita-Kinder sollen Polnisch und Tschechisch lernen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Eine Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung mit Sitz in Görlitz soll als Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Praxis dienen und ein landesweites Netzwerk aufbauen.

Zunächst sollen die vorhandenen Sprachangebote von grenznahen Kitas untersucht und die Einrichtungen dabei unterstützt werden, neue Angebote für Polnisch und Tschechisch zu entwickeln. „Der Erwerb von Sprache und Kultur fördert die Toleranz und die regionale Verbundenheit der Menschen vor Ort. Je früher wir damit anfangen, desto besser“, sagte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU). Der Landesstelle komme damit eine wichtige Brückenbaufunktion zu, hieß es. Deren Träger ist der Landkreis Görlitz. Das Kultusministerium unterstützt das Vorhaben mit rund 200.000 Euro jährlich.

Leipzig International School ist größte mehrsprachige Einrichtung in Sachsen

An Kindergärten und Schulen mit mindestens zweisprachiger Erziehung lernen in Sachsen rund 4400 Kinder und Jugendliche. Größte Einzeleinrichtung ist die Leipzig International School (LIS), an der allein mehr als 770 Schüler aus fast 60 Ländern registriert sind. An der internationalen Schule in Dresden (DIS) lernen 500 Jungen und Mädchen aus 38 Nationen. An den der Saxony International School (SIS) angehörenden 14 Kindertagesstätten und 11 Schulen sind es gut 3000. Für die Eltern ist es kein billiges Vergnügen: An der LIS sind zum Beispiel in Klassenstufe 12 pro Monat 900 Euro fällig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen sind derzeit knapp 390.000 Menschen in sogenannten Bedarfsgemeinschaften auf Hartz IV angewiesen. Seit Inkrafttreten der vierten Stufe des Hartz-Konzeptes zum 1. Januar 2005 ist ihre Zahl um rund ein Viertel gesunken.

24.11.2014

Das „Jugendwort des Jahres“ ist ein Satz: „Läuft bei Dir“ als Synonym für cool oder krass wurde in diesem Jahr gekürt, wie der Langenscheidt-Verlag am Montag in München mitteilte.

24.11.2014

Angesichts der Probleme bei der Unterbringung von  Flüchtlingen und Asylsuchenden in Sachsen hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) zu einer Asyl-Konferenz nach Dresden eingeladen.

23.11.2014
Anzeige