Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Mehrere Hundert demonstrieren gegen Aufmarsch von Rechtsextremen in Dessau-Roßlau
Region Mitteldeutschland Mehrere Hundert demonstrieren gegen Aufmarsch von Rechtsextremen in Dessau-Roßlau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 10.03.2012
Mit einer Kundgebung, bunten Aktionen und Mahnwachen protestierten Einwohner in Dessau-Roßlau gegen den Aufzug von rund 150 Rechtsextremen. Quelle: dpa

Anlass für die Demonstration der Rechtsextremen war der Jahrestag der Bombardierung der Stadt Dessau 1945 durch die Alliierten. Alljährlich im März ziehen Rechtsextreme durch die Stadt, um das Ereignis für ihre Propaganda zu nutzen.

Am Aufmarsch der Rechten beteiligten sich etwa 150 Teilnehmer, wie die Polizei mitteilte. Obwohl es immer wieder Sitzblockaden gab und die Demonstration der Rechten mehrmals unterbrochen wurde, blieben nach Angaben von Veranstaltern und Polizei größere Zwischenfälle aus.

Dessau-Roßlau. Mehrere hundert Menschen haben nach Polizeiangaben am Samstag friedlich gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen in Dessau-Roßlau protestiert. Aufgerufen hatte das „Netzwerk für gelebte Demokratie“, das ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen wollte.

Mit insgesamt zehn Veranstaltungen protestierte das Netzwerk, das von Initiativen, Parteien, Vereinen, Kirchengemeinden, kulturellen Einrichtungen und engagierten Bürgern unterstützt wurde, gegen den Aufmarsch der Neonazis. Unter anderem gab es Konzerte, Mahnwachen, Diskussionsrunden, ein Theaterstück und einen Auto-Korso durch die Innenstadt. Entlang der Route der Rechten wurden mehrere hundert Plakate angebracht, um die Wegstrecke „bunt und demokratisch“ zu markieren, wie das Netzwerk mitteilte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen gibt es wieder mehr Imker. „In den vergangenen fünf Jahren konnten wir 400 neue Imker für diese wichtige Arbeit gewinnen“, sagte Umweltminister Frank Kupfer (CDU) am Samstag beim Sächsischen Imkertag in Niesky (Kreis Görlitz).

10.03.2012

Sachsen will Lücken bei Schutzimpfungen für Kinder schließen. „Vor allem bei älteren Schülern muss darauf geachtet werden, dass die empfohlenen Auffrischungsimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Kinderlähmung durch ambulant tätige Ärzte oder Gesundheitsämter durchgeführt werden“, sagte Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU) am Samstag.

10.03.2012

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat sich gegen die geplanten Kürzungen bei der Solarförderung ausgesprochen. Der Freistaat könne dem dazu vorgelegten Gesetz nicht zustimmen, heißt es in einer am Freitag verbreiteten Erklärung.

09.03.2012