Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ministerin Köpping bedauert Abwanderung von Flüchtlingen aus Sachsen
Region Mitteldeutschland Ministerin Köpping bedauert Abwanderung von Flüchtlingen aus Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 27.06.2017
Sprachkurs für Asylbewerber (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) hat das gesellschaftliche Klima für die Abwanderung vieler Flüchtlinge aus dem Freistaat mitverantwortlich gemacht. „Manche gehen, weil sie das Gefühl haben, hier nicht bleiben zu können“, sagte sie am Dienstag mit Blick auf fremdenfeindliche Kundgebungen und Übergriffe in Sachsen. Daran müsse das Land dringend arbeiten. Die Ausbildung und Integration Betroffener koste das Land Geld. Auch deshalb sei es problematisch, wenn sie dann dem Freistaat wieder den Rücken kehrten. Köpping hält auch die Abschiebung von Flüchtlingen für falsch, die durch Ausbildung oder Job bereits integriert sind.

LVZ

Wegen eines Anschlags auf die Wohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow müssen sich ab dem 7. August zwei Männer vor dem Leipziger Amtsgericht verantworten.

27.06.2017

Leipzig soll Teil des Hochgeschwindigkeits-Zugsystems Hyperloop werden. Doch so schön die Idee von einer 140-minütigen Rundreise durch Deutschland auch ist – die Umsetzung ist laut eines Verkehrsexperten unrealistisch.

27.06.2017

Die antibakterielle Wirkung von Honig ist bekannt. Dass aber auch Bienenstockluft gut für die Gesundheit sein kann, wissen bislang vor allem Imker und Heilpraktiker. Ein Erzgebirgler will das Naturheilverfahren auf seine Art voranbringen.

26.06.2017
Anzeige