Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Mobile Anti-Terror-Sperren halten Lastwagen nicht stand
Region Mitteldeutschland Mobile Anti-Terror-Sperren halten Lastwagen nicht stand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2017
Mobile Betonsperren sollen vor Terroranschlägen schützen, etwa hier beim Tag der deutschen Einheit in Dresden. Tests zeigen allerdings: Ein Lkw kann die Blöcke aus dem Weg schieben. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die in Deutschland verwendeten mobilen Anti-Terror-Sperren aus Beton halten einem Angriff mit einem Lastwagen nicht stand. Das hätten zwei Tests der Dekra im Auftrag des MDR-Magazins „Umschau“ ergeben, teilte der Mitteldeutsche Rundfunk in Leipzig mit.

Bei den Tests in Neumünster (Schleswig-Holstein) habe jeweils ein Lkw die Absperrung durchbrochen. Die überprüften Betonblöcke würden bundesweit eingesetzt. Getestet wurden zwei Szenarien jeweils mit einem beladenen Lkw mit einem Gesamtgewicht von zehn Tonnen. Der Lastwagen fuhr mit Tempo 50 auf die Betonsperren.

Poller wie die im Test verwendeten wurden nach dem Anschlag von Nizza zum Schutz von Großveranstaltungen genutzt. Unter anderem wurden sie beim Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden eingesetzt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vogelgrippe ist nun auch in Leipzig und den angrenzenden Landkreisen offiziell vorüber. Am Donnerstag wird der Beobachtungsstatus aufgehoben. Danach dürfen wieder Geflügelschauen stattfinden.

10.04.2017

Wenn es um Schule geht, werden in Sachsen die Wünsche der Eltern und wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert. Für diese Verweigerungshaltung machen Bildungsexperten die CDU im Freistaat verantwortlich. Die mitregierende SPD lässt die Union aber gewähren. Das gefährdet den Bildungserfolg in Sachsen.

10.04.2017

Sachsens CDU - einer der konservativsten Landesverbände deutschlandweit - hat ein Eckpunkte-Papier für die Bundestagswahl vorgestellt. Unterstützung gibt es für Immobilienbesitzer und Sicherheitspolitiker. Schwule und Lesben müssen bei der Union auf Unterstützung verzichten. Denn diese passen nicht ins Familienbild der CDU.

10.04.2017
Anzeige