Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Morlok optimistisch: 80 Prozent der Schlecker-Frauen in sechs Monaten vermittelt
Region Mitteldeutschland Morlok optimistisch: 80 Prozent der Schlecker-Frauen in sechs Monaten vermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 03.04.2012
Sachsen lehnte eine Transfergesellschaft als bundesweite Lösung für die Schlecker-Beschäftigten ab. Quelle: Oliver Berg
Dresden

Die Betroffenen brauchten neue Jobs und keine Transfergesellschaften.

Sachsen hatte sich gegen eine bundesweite Lösung für die Schlecker-Frauen gesperrt und stattdessen Instrumente der Arbeitsagentur als Lösung angepriesen. Morlok widersprach am Dienstag erneut dem Vorwurf, unsolidarisch gehandelt zu haben. Baden-Württemberg habe Sachsen bei der Quelle-Insolvenz seinerzeit auch nicht mit einer Bürgschaft unterstützt. Die Linken bezeichneten das Agieren Morloks als Schande.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Umbau der Legehennenhaltung in Sachsen hat sich die Eierproduktion im vergangenen Jahr wieder an das Niveau vor dem Käfigverbot angenähert.

03.04.2012

Der Zuschauer hat das nun also alles gesehen: Eine vitale Margot Honecker, eine schonungslose Schönung der eigenen Vergangenheit, ein Rückblick ohne Reue. Er hat erfahren, dass für die mittlerweile 85-Jährige "in der DDR kein Schießbefehl existierte" und auch, dass "die ja nicht über die Mauer zu klettern brauchten, um diese Dummheit dann mit dem Leben zu bezahlen".

03.04.2012

Der Bundesfreiwilligendienst wird in Sachsen vergleichsweise gut angenommen. Bis Ende Februar haben im Freistaat 4987 Menschen entsprechende Verträge abgeschlossen, wie aus einer am Montag bekanntgewordenen Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann hervorgeht.

02.04.2012