Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Movie4k und Kinox am meisten genutzte illegale Streaming-Portale – Gefahr durch Viren
Region Mitteldeutschland Movie4k und Kinox am meisten genutzte illegale Streaming-Portale – Gefahr durch Viren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 03.11.2014
Startseite der Internetplattform Kinox.to. Quelle: Matthias Hiekel
Berlin/Leipzig

Dabei würden auf die Nutzer gefährliche Viren und sogenannte Adware, durch die zusätzliche Werbung angezeigt wird, warten.

Bei den von der GVU beobachteten Internetseiten mit Links zu unlizenzierten Kopien von Filmen, Spielen, E-Books und anderen kreativen Inhalten verzeichneten Boerse.bz und MyGully die meisten Besucher.

Der Betrieb solcher Online-Portale ist strafbar. Zuletzt war im April vergangenen Jahres der ehemalige Betreiber der Plattform Torrent.to zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Aktuell sind die beiden Betreiber von Kinox.to auf der Flucht und weltweit zur Fahndung ausgeschrieben.

jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ersten Lachse der Saison sind zum Laichen in die heimischen Gewässer zurückgekehrt. Bei Kontrollen im Lachsbach bei Bad Schandau sei der erste Fisch ins Netz gegangen, teilte das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) am Montag mit.

03.11.2014

25 Jahre nach dem Mauerfall will jeder zweite Deutsche (54 Prozent) nach einer repräsentativen Umfrage keine weiteren Informationen zur DDR-Geschichte. Wie die Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ergab, lehnen 54 Prozent der Westdeutschen und 51 Prozent der Ostdeutschen ab, mehr über die DDR-Vergangenheit zu erfahren.

03.11.2014

Wieder einmal ist der Bundespräsident Gegenstand einer heftigen parteipolitischen Kontroverse geworden. Joachim Gauck hat sich in einem vor dem Altar in der Berliner Gethsemanekirche aufgezeichneten ARD-Interview kritisch zum Demokratisierungsprozess in der Linkspartei geäußert.

02.11.2014