Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News NS-Reparationen für Griechenland: Gysi hält bis zu elf Milliarden Euro für berechtigt

NS-Reparationen für Griechenland: Gysi hält bis zu elf Milliarden Euro für berechtigt

Bis zu elf Milliarden Euro hoch ist der griechische Anspruch auf einen Schuldenausgleich aus der Nazi-Zeit, sagt Gregor Gysi. Der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag spricht im Interview mit der Leipziger Volkszeitung über die deutsch-russische Weltkriegs-Erinnerungskultur und die Milliarden-Forderungen an Deutschland.

Voriger Artikel
Der Freistaat tanzt: Sachsens Jugendliche zieht es wieder aufs Parkett
Nächster Artikel
Ukraines Präsident Petro Poroschenko ehrt in Dresden verletzten Soldaten

Gregor Gysi hält Reparationszahlungen an Athen von bis zu elf Milliarden Euro für gerechtfertigt.

Quelle: dpa

Berlin. Zur Erinnerung an den 70. Jahrestag des Weltkriegsendes wird es am 10. Mai eine gemeinsame Kranz-Zeremonie von Angela Merkel und Wladimir Putin in Moskau geben. Ist das ein angemessenes Zeichen der Bundeskanzlerin, trotz Ukraine-Krise und Sanktionen?

Gregor Gysi:

Es ist zwar mehr als nichts, reicht aber nicht aus. Die Sowjetunion hat beim Aggressionskrieg Deutschlands über 20 Millionen Menschen verloren, und da hätte es sich gerade für die deutsche Bundeskanzlerin gehört, wie 2010 auch 2015 an der traditionellen Siegesparade teilzunehmen.

Wie kann man mit einem russischen Präsidenten Kriegstoter gedenken, wenn der gleiche Präsident mitverantwortlich für den faktischen Krieg in der Ukraine und für eine machtpolitische Neuaufteilung der östlichen Welt ist?

Abgesehen davon, dass es auch eine Mitverantwortung der ukrainischen Regierung, der so genannten Separatisten und des Westens für diesen Krieg gibt, verstehe ich die Frage schon deshalb nicht, weil so gut wie niemand einem gemeinsamen Gedenken mit zum Beispiel US-Präsident George W. Bush widersprochen hätte, der die Hauptverantwortung für tausende Tote beim völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak trägt.

Ist Deutschland mit der Regierung Merkel/Gabriel Teil der neuen Blockkonfrontation oder noch immer denkbarer Vermittler?

Beides. Das Problem ist, dass die Kanzlerin immer wieder schwankt, ob sie mutlos an der Seite der USA stehen oder wirklich vermitteln soll. Sie muss begreifen, dass die USA und Europa sich in unterschiedlichen Situationen befinden. Frieden und Sicherheit kann es in Europa nicht ohne oder gegen Russland geben. Und die russischen Antworten auf Sanktionen treffen auch nicht die USA, sondern uns. Also müsste sie hörbar wenigstens für eine schrittweise Aufhebung der Sanktionen eintreten.

Auf wie viel Milliarden Euro an Reparationsausgleich aus der Bundesrepublik hat Griechenland Anspruch?

Ein Problem besteht darin, dass es zu keinem Zeitpunkt nach 1945 einen Friedensvertrag mit Deutschland gab. Dort hätten alle Fragen auch der Reparationen geklärt und entschieden werden müssen. Ich finde es unfair, dass unsere Regierung mit der griechischen Regierung darüber nicht einmal sprechen will. Es gab zwar eine geringe Zahlung von 115 Millionen D-Mark, also 58,8 Millionen Euro, aber das ändert an einer offenen Frage gar nichts: Die deutsche Besatzungsmacht hat Griechenland ein Darlehen von 476 Millionen Reichsmark abgezwungen. Dieses Darlehen ist nie zurückgezahlt worden. Wie will man von Griechenland die Rückzahlung von Darlehen verlangen, wenn man eigene niemals zurückgezahlt hat? Unter Berücksichtigung der Zinsen hat Griechenland diesbezüglich eine meiner Meinung nach berechtigte Forderung in Höhe von 8 bis 11 Milliarden Euro. Darüber muss doch wohl mindestens geredet werden, oder?

Interview: Dieter Wonka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr