Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Nach Streit: Autofahrer fährt jungen Mann an
Region Mitteldeutschland Nach Streit: Autofahrer fährt jungen Mann an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 06.10.2018
Nach der Tat flüchtete der Fahrer. Quelle: Symbolbild/Patrick Seeger/dpa
Halberstadt

Ein 27-Jähriger hat in Halberstadt (Landkreis Harz) einen jungen Mann vermutlich absichtlich angefahren und verletzt. Die beiden Männer seien am Freitag aus noch unbekannter Ursache in Streit geraten, teilte die Polizei am Samstag mit.

Attacke mit Auto

Der 27-Jährige fuhr daraufhin mit seinem Wagen auf den 21-Jährigen zu und erfasste ihn. Der junge Mann wurde dabei auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert und verletzte sich unter anderem am Kopf. Anschließend raste der 27-Jährige davon. Wenig später fuhr er auf einen anderen Wagen auf und flüchtete erneut. Die 32 Jahre alte Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Verdacht des versuchten Totschlags

Die Polizei fand den Flüchtigen schließlich samt Auto in Halberstadt. Der 27-Jährige war betrunken und stand vermutlich unter Drogen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mobilität, Kitas, Integration: Diese und andere Themen wollen Sachsen Ministerpräsident und Leipzigs Oberbürgermeister gemeinsam mit den Leipzigern diskutieren.

06.10.2018

Wissenschaft, Forschung, Kultur: Um Brücken zu bauen, reist Sachsens Wissenschaftsministerin nach Israel - und besucht auch die palästinensische Autonomie.

06.10.2018

Vor zehn Jahren stürzte in Nepal eine Twin Otter wenige Meter vor der Landebahn des berüchtigten Himalaya-Airports Lukla ab. 18 Menschen starben. Auch Sachsen sind unter den Toten. Jetzt kommt heraus: Sie könnten noch am Leben sein, hätte es nicht einen verhängnisvollen Tausch gegeben.

06.10.2018