Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Nach Tod der Dresdner Abiturientin: Auslieferung von Pakistaner dauert
Region Mitteldeutschland Nach Tod der Dresdner Abiturientin: Auslieferung von Pakistaner dauert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 04.01.2010
Anzeige
Dresden

„Wenn er zustimmt, geht es schneller.“ Dem aus Pakistan stammenden Mann wird vorgeworfen, die 18 Jahre alte Gymnasiastin in Dresden getötet zu haben. Die Leiche wurde am 16. Dezember in einem Wohnheim gefunden. Der mutmaßliche Täter war geflüchtet und zwei Wochen danach französischen Polizisten in Calais ins Netz gegangen.

Der Mann hielt sich seit 2007 als Asylbewerber in Deutschland auf. In seinem Wohnheimzimmer wurde das Opfer entdeckt. Tatumstände und -motiv sind unklar. In Medien war über eine Beziehungstat berichtet worden, laut Polizei war der 32-Jährige mit der Getöteten bekannt. Die junge Frau war Schülerin am katholischen St. Benno-Gymnasium, wenige Gehminuten vom Wohnheim des Tatverdächtigen entfernt. Der Pakistaner sitzt laut Oberstaatsanwalt Avenarius in Untersuchungshaft und sei bisher nicht von deutschen Ermittlern befragt worden. „Das ist momentan auch nicht vorgesehen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Blutiges Familiendrama im Vogtland: Eine 66-Jährige hat ihren drei Jahre älteren Ehemann mit einer Axt erschlagen und sich anschließend selbst umgebracht. Nach Polizeiangaben vom Montag geschah die Tat bereits an den Weihnachtsfeiertagen.

04.01.2010

Starker Frost und heiße Stühle: Beim deutschlandweit bekannten Wintertreffen der Motorradfahrer auf Schloss Augustusburg (Mittelsachsen) werden an diesem Samstag nur die härtesten Biker erwartet.

04.01.2010

Landtagspräsident Matthias Rößler hat die Abgeordneten zu mehr Anstand aufgerufen. „Achten wir noch mehr als bisher auf unsere Vorbildrolle, die wir in der Pflege der politischen Streitkultur und im respektvollen Umgang miteinander für andere politische Gremien in Sachsen haben“, sagte Rößler am Montag auf dem Neujahrsempfang des Parlaments in Dresden.

04.01.2010
Anzeige