Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Nächste Runde im Streit um Orosz-Nacktbild
Region Mitteldeutschland Nächste Runde im Streit um Orosz-Nacktbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 02.02.2010
Die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU). Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Richter hatten ihr im Dezember untersagt, das Gemälde, durch das Orosz sich in ihrer Intimspähre verletzt sieht, weiter zu zeigen. Das Oberlandesgericht Dresden bestätigte am Dienstag den Eingang des Antrags. Die „Sächsische Zeitung“ berichtete, dass die Künstlerin Berufung einlegen werde. Wann der Fall verhandelt wird, steht nach Angaben des Gerichts noch nicht fest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der für den 13. Februar geplante Aufmarsch von Neonazis in Dresden wird ein Fall für die Richter. Nach Angaben des Verwaltungsgerichts Dresden ging am Dienstag ein Antrag der „Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland“ auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes ein.

02.02.2010

Sachsens Kommunen stehen finanziell schwere Zeiten bevor: Der Sächsische Städte- und Gemeindetag rechnet 2009 mit einem Einbruch bei den Steuereinnahmen um 240 Millionen Euro auf 2,24 Milliarden Euro im Vergleich zu 2008. Für 2010 werde ein weiteres Minus von 85 Millionen Euro erwartet, sagte der stellvertretende Geschäftsführer Ralf Leimkühler am Dienstag in Dresden.

02.02.2010

Wasserversorger müssen eine Kürzung missbräuchlich erhöhter Preise durch die Kartellbehörden hinnehmen. Wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Dienstag verkündeten Urteil entschied, dürfen die Kartellbehörden die Preise verschiedener Wasserversorger miteinander vergleichen, um Preismissbrauch feststellen zu können.

02.02.2010
Anzeige