Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Neue Durchsuchung nach Hacker-Angriff auf KZ-Gedenkstätte Buchenwald
Region Mitteldeutschland Neue Durchsuchung nach Hacker-Angriff auf KZ-Gedenkstätte Buchenwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 08.01.2012
Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Quelle: dpa
Anzeige
Weimar/Erfurt

Bei ihm seien drei Computer beschlagnahmt worden, sagte Staatsanwalt Hannes Grüneisen dem Sender. Die Rechner würden nun von Experten des Bundeskriminalamtes ausgewertet.

Bereits unmittelbar nach der Computerattacke hatten Abrechnungsdaten eines Telefonanbieters die Ermittler auf die Spur von damals 28 und 31 Jahre alten Brüdern im sächsischen Pirna geführt. Es sei aber zunächst kein belastendes Material gefunden worden, berichtete der MDR. Die Ermittler seien nun erneut angerückt, weil es Hinweise auf weitere Rechner bei einem der Männer gegeben habe.

Bei dem Angriff vor mehr als eineinhalb Jahren waren auf den Internetseiten der KZ-Gedenkstätte zahlreiche Texte und Fotos gelöscht worden, darunter das Totenbuch von Buchenwald. Zudem hinterließen die Hacker rechtsextreme Symbole und Parolen. In die Ermittlungen zu dem rechtsextremistischen Hacker-Angriff, der bundesweit für Empörung sorgte, hatte sich zeitweise auch das Bundeskriminalamt eingeschaltet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vorbereitungen auf die Verhandlungen für den nächsten sächsischen Doppelhaushalt gehen in genau einem Monat in eine erste entscheidende Phase. Am 8. und 9. Februar ziehen sich die Minister zu einer Klausurtagung zurück, um die Eckwerte für den Etat zu besprechen, wie das Finanzministerium auf Anfrage mitteilte.

08.01.2012

[gallery:500-1374556127001-LVZ] Dessau-Roßlau. Rund 70 Menschen haben am Samstag vor dem Dessauer Polizeirevier an den Tod von Oury Jalloh erinnert. Am siebten Todestag des im Jahr 2005 in einer Polizeizelle verbrannten Asylbewerbers aus Sierra Leone entzündeten Mitglieder der Stadtverwaltung sowie eines Bündnisses aus Bürgerinitiativen und Kirche ein Erinnerungslicht.

07.01.2012

Der sächsische FDP-Landeschef und Bundesvize Holger Zastrow hat seine Partei trotz schlechter Umfragewerte zu Zuversicht ermuntert. Die Meinung der Bürger sei oft nahe an dem, was auch die FDP wolle, sagte er am Samstag beim Dreikönigstreffen der Liberalen der Oberlausitz in Bautzen vor mehr als 100 Parteimitgliedern.

07.01.2012
Anzeige