Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue ICE-Sprinterstrecke verkürzt ab Dezember Fahrzeiten von Leipzig aus

ICE-Knotenpunkt Erfurt Neue ICE-Sprinterstrecke verkürzt ab Dezember Fahrzeiten von Leipzig aus

Mit Inbetriebnahme der neuen ICE-Strecke zwischen Berlin und München über Erfurt werden ab Mitte Dezember sechs Fernverkehrslinien über Erfurt fahren. Unter anderen soll es neue Direktverbindungen geben. Auch den Nahverkehr nach Leipzig soll beschleunigt werden.

ICE-Sprinter im Testbetrieb (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig/Erfurt. Mit Inbetriebnahme der neuen ICE-Strecke zwischen Berlin und München über Erfurt werden ab Mitte Dezember täglich rund 80 Fernverkehrszüge in der thüringischen Landeshauptstadt halten. „Thüringen wird zum Drehkreuz im mitteldeutschen Verkehr“, sagte Verkehrsministerin Birgit Keller (Linke) am Montag bei der Vorstellung des neuen Fahrplans. Er soll am 10. Dezember in Kraft treten. Nach Angaben der Bahn handelt es sich um die größte Fahrplanumstellung der letzten Jahrzehnte.

„Wir liegen geografisch günstig zwischen den Zentren Berlin, München, Frankfurt und Leipzig“, sagte Keller. Deshalb werde der gesamte Freistaat von dem neuen Fahrplan profitieren. Auch der Wirtschafts- und Messestandort Erfurt gewinne durch die neuen Verbindungen an Bedeutung. Ebenso sieht die Ministerin positive Effekte für die Umwelt: „Bisher fliegen die Menschen lieber (...) oder sie nehmen das Auto.“

Münchner kommen schneller nach Leipzig

Insgesamt werden ab Dezember sechs Fernverkehrslinien über Erfurt fahren. Unter anderen soll es neue Direktverbindungen nach Hamburg, Rostock und Stuttgart geben. Zudem sei geplant, auch den Nahverkehr nach Leipzig zu beschleunigen, erläuterte Keller. Von der Messemetropole aus soll es mit dem Sprinterzug in 3 Stunden und 15 Minuten nach München gehen. Bislang dauerte die Fahrt noch 4 Stunden und 50 Minuten. Vorher muss Leipzig aber noch endgültig an das netz angeschlossen werden. Dazu werden im September umfangreiche Sperrungen des Hauptbahnhofs nötig.

Auch innerhalb Thüringens ändert sich der Fahrplan. Keller sprach davon, die Vorteile des ICE-Knotens in alle Landesteile tragen zu wollen: So fahren die Züge zwischen Erfurt und Jena künftig im halbstündigen Takt und zwischen Erfurt und Weimar sogar alle 15 Minuten. Außerdem wird es eine neue stündliche Direktverbindung zwischen Erfurt und Saalfeld geben. Die Lage für die Bewohner von Saalfeld und Jena sei allerdings noch nicht befriedigend, bemerkte die Ministerin.

Eckart Fricke von der Bahn sprach von einem „gewaltigen Mobilitätssprung auf der Schiene“. Der ICE-Sprinter schafft die 623 Kilometer lange Strecke Berlin-München in weniger als vier Stunden und soll werktags dreimal täglich fahren. Die Bahn rechnet auf dieser Strecke mit einer Verdoppelung auf 3,6 Millionen Passagiere jährlich. Zusätzlich zum Sprinter wird ein ICE nahezu stündlich auf der Strecke zwischen Berlin und München verkehren, der nach Angaben eines Sprechers in der Regel rund viereinhalb Stunden braucht.

Fahrgastverband kritisiert schlecht getaktete Anschlüsse

Karl-Peter Naumann vom Fahrgastverband Pro Bahn sieht in dem Sprinter ein „gutes Zusatzangebot“: „Das ist eine zeitlich optimale Verbindung für Leute, die von Berlin nach Nürnberg und München wollen oder umgekehrt.“ Gleichzeitig betonte Naumann am Montag auf Anfrage, für den stündlich fahrenden ICE zwischen München und Berlin müsse es gute Anschlüsse mit kurzen Wartezeiten an den Haltestellen in Bayern, Thüringen und Sachsen geben.

„Gerade die Anschlüsse in die Region sind zum Teil noch deutlich verbesserungswürdig.“ So müssten Reisende, die derzeit von Norden kommen, derzeit eine halbe Stunde in Nürnberg warten, um nach Regensburg weiterfahren zu können.

Zuletzt war beim sogenannten Verkehrsprojekt Deutsche Einheit der Abschnitt zwischen Erfurt und Ebensfeld bei Bamberg (Landkreis Lichtenfels) fertiggestellt worden. Die Trasse mitten durch den Thüringer Wald war eine ingenieurtechnische Herausforderung. So führt die Neubaustrecke fast zur Hälfte durch Tunnel oder über Talbrücken.

Insgesamt mussten 29 Brücken errichtet und 22 Tunnel gebohrt werden. Der Abschnitt schließt die letzte bestehende Lücke in der schnellen Verbindung zwischen Bundes- und bayerischer Landeshauptstadt. Beschlossen worden war das Projekt 1991; insgesamt wurden nach Bahn-Angaben rund zehn Milliarden Euro investiert.

dpa/joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr