Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Studie über DDR-Spezialheime für Kinder- und Jugendliche veröffentlicht

Neue Studie über DDR-Spezialheime für Kinder- und Jugendliche veröffentlicht

Sachsen war zu DDR-Zeiten ein Zentrum der staatlich verordneten Umerziehung. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die zum ersten Mal einen Überblick über DDR-Spezialheime im Freistaat zwischen 1945 und 1989 gibt.

Voriger Artikel
Streik bei Kaufland: 500 Mitarbeiter legen Arbeit nieder
Nächster Artikel
Umzug des Leipziger Naturkundemuseums im Gespräch - Hubertusburg bietet Platz

Von 1965 bis 1989 waren im Jugendwerkhof Torgau an der Elbe etwa 5.000 Jugendliche „diszipliniert“ worden.

Quelle: dpa

Dresden. „Wir dürfen nicht aufhören, uns mit diesem dunklen Kapitel der DDR-Geschichte auseinanderzusetzen“, sagte Sozialministerin Christine Clauß (CDU) am Freitag in Dresden. Laut Studie gab es in Sachsen besonders viele solcher Einrichtungen - etwa ein Drittel der Jugendwerkhöfe und Spezialheime der DDR. Demnach sind kurz vor der Wende 16 von insgesamt 38 Spezialkinderheimen für Sachsen aufgelistet, außerdem 12 von 39 Jugendwerkhöfen.

Die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau hatte die Studie „Ziel Umerziehung“ in Auftrag gegeben. Sie soll den neu eingerichteten Beratungsstellen als Handbuch dienen. Auch für Betroffene kann die knapp 300 Seiten umfassenden Studie eine Hilfe sein. „Viele Akten wurden vernichtet, ehemalige Heimkinder können darin mehr über die Geschichte erfahren oder Details nachweisen“, berichtete die Vorsitzende des Trägervereins, Gabriele Beyler.

Die Studie zeigt laut Beyler auch eher unbekannte Aspekte: So gab es Anfang der 50er Jahre auf der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz einen Jugendwerkhof „mit unhaltbaren Zuständen“, wie es heißt. Ehemalige Insassen berichten, dass sie schon bei kleinen Vergehen in unterirdische Burgverliese ohne Fenster gesperrt wurden und auf faulenden Matratzen schlafen mussten. Insgesamt kommen 14 Zeitzeugen aus verschiedenen Heimen zu Wort, darunter aus Dresden, Moritzburg, Eilenburg oder Chemnitz.

Seit einem Jahr gibt es für Menschen, die das repressive Heim-Erziehungssystem der DDR durchlaufen haben, einen Hilfefonds. Seither haben sich laut Sozialministerium rund 3500 Betroffene in der sächsischen Anlauf- und Beratungsstelle gemeldet, rund 1,2 Millionen Euro wurde an Unterstützung ausgezahlt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr