Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Neuer Fall von Vogelgrippe in Sachsen - Sperrbezirk eingerichtet
Region Mitteldeutschland Neuer Fall von Vogelgrippe in Sachsen - Sperrbezirk eingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 14.04.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Bautzen

Wenige Tage nach der Entwarnung in Sachen Vogelgrippe hat es einen neuen Fall der Geflügelpest in Sachsen gegeben. Die Krankheit sei bei einem toten Bussard in der Gemeinde Radibor nachgewiesen worden, teilte der Landkreis Bautzen am Donnerstag mit. Die Behörden erklärten den Ort Radibor und das Dorf Brohna zu Sperrbezirken. Die Ortsteile Cölln, Kleinbrösern, Milkwitz, Schwarzadler, Quoos, Luppa, Neu Brohna, Camina, Merka, Luttowitz, Bornitz, Neu Bornitz der Gemeinde Radibor und der Ortsteil Luga der Gemeinde Neschwitz sind Beobachtungsgebiet - mit Sonderregeln für das Halten von Geflügel sowie Haustieren wie Hunde und Katzen.

Seit vergangenen Herbst grassierte die Vogelgrippe im Freistaat, die landesweite Stallpflicht für Geflügel war Mitte März aufgehoben worden, nur in einzelnen sogenannten Restriktionszonen gilt sie weiter. Wie viele Tiere dem Virus in Sachsen zum Opfer gefallen sind, wird nicht erfasst. In der Landesuntersuchungsanstalt wurden nach Ministeriumsangaben rund 4300 Proben von toten Vögeln untersucht.

Auch in Sachsen-Anhalt warnte das Umweltministerium davor, dass die Gefahr durch die Tierseuche noch nicht gebannt ist. Leipzig und die angrenzenden Landkreise hatten erst in dieser Woche den Beobachtungsstatus aufgehoben und damit auch Geflügelschauen wieder zugelassen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland Fundort ältester Überreste von Frühmenschen in Europa - Archäologie-Studenten vermessen 370.000 Jahre Menschheitsgeschichte

Am Fundort des ältesten Frühmenschen Deutschlands sind künftige Archäologen aktiv. Im thüringischen Bilzingsleben geht es um die Frage: Welche Menschen lebten hier in den letzten 370.000 Jahren?

14.04.2017

Wegen der Vogelgrippe mussten in Sachsen-Anhalt bereits mehr als 40.000 Tiere ihr Leben lassen. Die generelle Stallpflicht ist mittlerweile aufgehoben, doch das Umweltministerium warnt: Die Gefahr ist noch nicht gebannt.

14.04.2017

An Martin Luther kommt in diesem Jahr wohl auch kein Briefmarkensammler vorbei. An den Wirkungsstätten des Reformators drängelten sich zumindest die Briefmarkenfreunde.

27.04.2017