Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Oktober in Sachsen war zu warm und zu trocken
Region Mitteldeutschland Oktober in Sachsen war zu warm und zu trocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 31.10.2018
Der Herbst war zu warm und zu trocken, viele Landwirte klagen. Quelle: dpa
Leipzig

Der Herbst ist in Sachsen bisher wärmer und deutlich trockener als üblich verlaufen. Die Durchschnittstemperatur betrug im Oktober 10,9 Grad Celsius, wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag mitteilte. Der Mittelwert der internationalen Referenzperiode von 1961 bis 1990 liegt demnach für Sachsen bei nur 9 Grad. Im Vergleich zu anderen Bundesländern war die Sonnenscheindauer von 150 Stunden jedoch eher gering.

Der Niederschlag beschränkte sich in Sachsen auf rund 35 Liter pro Quadratmeter, rund 12 Liter weniger als in der Referenzperiode (47 Liter). Auch auf Bundesebene war der Oktober mit einer Mitteltemperatur von 10,7 Grad Celsius überdurchschnittlich warm. Bis Mitte des Monats wurden Werte von deutlich über 20 Grad gemessen. Tönisvorst bei Krefeld (Nordrhein-Westfalen) meldete am 13. Oktober die bundesweit höchste Temperatur von 28,6 Grad.

In Rottweil (Baden-Württemberg) wurde es am 22 Oktober dagegen mit minus 5 Grad sehr kühl - der bundesweite Tiefstwert. Beim Niederschlag erreichte der Oktober mit rund 28 Litern pro Quadratmeter bundesweit nur etwa die Hälfte seines Solls von 56 Litern pro Quadratmeter. Der Oktober 2018 gehört mit rund 160 Stunden Sonnenschein zu den sonnenreichsten seit Messbeginn 1961.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Landeskriminalamt Sachsen ist nicht zu Scherzen aufgelegt – zumindest wenn es um Horror-Clowns geht. Das LKA warnt auch in diesem Jahr wieder davor, den Trend zu imitieren.

30.10.2018

Noch gibt es keine Entwarnung für die Intensivstation des Städtischen Klinikums am Standort Neustadt/Trachau: Ein weiterer Patient, der mit einem multiresistenten Keim infiziert war, ist an seiner schweren Grunderkrankung gestorben. Ob der Keim zum Tod beigetragen hat, ist weiter unklar.

30.10.2018

Frauke Petry, seit Herbst 2017 Bundestagsabgeordnete der Splitterpartei „Die Blauen“, wird am Amtsgericht in Leipzig angeklagt. Wie ein Sprecher des Gerichts am Dienstag erklärte, ist der erste Verhandlungstag für den 17. Dezember angesetzt.

30.10.2018