Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Opferberatung: Anstieg rassistischer Angriffe - RAA sieht eine Ursache in Pegida-Demos
Region Mitteldeutschland Opferberatung: Anstieg rassistischer Angriffe - RAA sieht eine Ursache in Pegida-Demos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 24.02.2015
Andrea Hübler und Robert Kusche von der Opferberatung Sachsen - RAA. (Archivbild) Quelle: dpa
Dresden

Die Zahl rechtsmotivierter Gewalt insgesamt habe 2014 leicht auf 257 Angriffe zugenommen. 419 Menschen seien betroffen gewesen.

Ausschließlich Gewaltdelikte werden in der Statistik berücksichtigt, teilte der Verein mit. Körperverletzungen kommen am häufigsten bei rechtsmotivierten und rassistischen Übergriffen vor. Auch mit Nötigung, Bedrohung und versuchter Körperverletzung sehen sich die Opfer häufig konfrontiert.

Anstiege sind vor allem in Dresden (48), Landkreis Leipzig (20) und Landkreis Bautzen (15) zu verzeichnen. Darüber hinaus sind der Landkreis Nordsachsen (21) und der Erzgebirgskreis (25) abermals Schwerpunktregionen rechter Gewalt im ländlichen Raum.

Vor allem in den letzten drei Monaten des Jahres habe es vermehrt rassistische Angriffe gegeben. „Die Zunahme steht allem Anschein nach im Zusammenhang mit der zum Teil offen rassistischen Stimmung, die durch Anti-Asyldemonstrationen und Pegida erzeugt wurde“, so Hübler.

Rechte Gewalt in Sachsen richtete sich 2014 laut RAA aber auch vor allem gegen nicht-rechte oder Alternative (46) und gegen Menschen, die sich gegen rechts engagieren (27).

(mit dpa)

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der Masernwelle in Deutschland spricht sich Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) für die Prüfung einer Impfpflicht aus. Wenn alle Aufklärung nichts helfe, müsse eine Impfpflicht geprüft werden, erklärte Klepsch am Montag.

23.02.2015

Im vergangenen Jahr sind gegen 182 Polizisten in Sachsen Verfahren wegen des Verdachts auf Körperverletzung im Amt eingeleitet worden. Das geht aus der Antwort des sächsischen Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Enrico Stange (Linke) aus dem Januar hervor.

22.02.2015

Nach dem schweren Masernausbruch in Berlin hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) Impfgegner angegriffen. „Die irrationale Angstmacherei mancher Impfgegner ist verantwortungslos“, sagte Gröhe der „Welt am Sonntag“.

22.02.2015