Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Orkantief „Joachim“ richtet Schäden an - umgestürzte Bäume versperren Straßen in Leipzig
Region Mitteldeutschland Orkantief „Joachim“ richtet Schäden an - umgestürzte Bäume versperren Straßen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 17.12.2011
Anzeige

Vielerorts mussten die Feuerwehren wegen umgestürzter Bäume oder abgerissener Stromleitungen ausrücken, teilten die Lagezentren der Polizei übereinstimmend mit. Zu größeren Unfällen sei es aber nicht gekommen. In den Bergen hat „Joachim“ für kräftigen Schneefall gesorgt.

In Leipzig hatte die Feuerwehr zwischen 18 und 20 Uhr insgesamt sechs Einsätze, wie die ein Sprecher Leitstelle am Samstag sagte. So hielt ein Baum in der Waldstraße auf Höhe des Sportplatzes dem Wind nicht stand, die Straße musste zeitweise für den Straßenbahn- und Autoverkehr gesperrt werden. Besucher des Konzerts der Fantastischen Vier in der Arena Leipzig, die aus Richtung Halle anreisten, mussten aufgrund der gesperrten Waldstraße auf andere Routen ausweichen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_13819]

In der Littstraße stürzte ein Baum auf ein Auto und richtete schweren Schaden an. Im Lessingweg in Mölkau, in der Forsetistraße in Thekla und am Globus-Center im Sachsenpark knickten Bäume auf die Straße und mussten von der Feuerwehr weggeräumt werden.

Bereits am Vormittag gegen 11.45 Uhr hatte sich ein Blechteil am Campusgebäude in der Universitätsstraße 1 gelöst . Außerdem mussten die Einsatzkräfte zu mehreren unbewohnten Häusern ausrücken, an welchen Fenster zu Bruch gingen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Auch in Nordwestsachsen hielt „Joachim“ die Einsatzkräfte auf Trab. Die Polizeidirektion Westsachsen berichtete von rund 20 Einsätzen wegen umgeknickter Bäume und abgerissener Stromleitungen. In Leipzig war am Freitagabend der Straßenbahnverkehr kurzzeitig beeinträchtigt, weil ein Baum dem Wind nicht standgehalten hatte und auf die Straße gekippt war.

[image:phpvFGGv820111216201624.jpg]

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte bis zum Samstagmorgen alle Unwetterwarnungen in Zusammenhang mit dem Orkantief aufgehoben. Das Sturmgebiet sei nach Polen abgezogen und lag am Morgen zwischen dem Baltikum und der Ostsee, sagte ein Meteorologe des DWD am Samstag in Leipzig. Für die höheren Lagen gebe es noch Warnungen vor Windböen und Schneefall. Das sei für die Jahreszeit aber normal.

Im Vogtland und im Erzgebirge hat „Joachim“ für viel weiße Pracht gesorgt. Nach Angaben des DWD lagen am Samstag auf dem Fichtelberg 51 Zentimeter Schnee.

nöß/joka/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während Tino L. beschreibt, wie er die Schlinge des Bademantels um den zierlichen Kinderhals zuzog, wischt er sich heftig über die Augen. Der große blonde Mann spricht einsilbig, leise, oft nickt er nur.

16.12.2011

Immer mehr Städte in Sachsen wünschen sich ihr altes Autokennzeichen zurück - nun auch Eilenburg. Nach einer am Freitag vom Wirtschaftsministerium veröffentlichten Übersicht haben bisher 22 Kommunen eine Anfrage gestellt.

16.12.2011

Erfurt. Die Fraktionschefs von SPD, Linken und Grünen im Thüringer Landtag haben das Vorgehen der sächsischen Justiz gegen den Jenaer Pfarrer Lothar König scharf kritisiert.

16.12.2011
Anzeige