Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Osterreiter stürzt mit Pferd und verletzt sich schwer
Region Mitteldeutschland Osterreiter stürzt mit Pferd und verletzt sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 09.04.2012
Tradition in der Lausitz: das Osterreiten. Quelle: dpa
Anzeige
Panschwitz-Kuckau

Der Mann hatte mit einem geliehenen Pferd üben wollen.

Dabei rutschte das Tier aus und kam zu Fall. Das Osterreiten ist im Siedlungsgebiet der katholischen Sorben in der Oberlausitz Tradition. Am Ostersonntag verkündeten etwa 1600 Osterreiter bei neun Prozessionen die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi. Die Männer mit Frack und Zylinder zogen auf prächtig geschmückten Pferden in die benachbarte Pfarrgemeinde.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als ein Viertel aller sächsischen Kneipen hat seit dem Jahr 2001 dicht gemacht. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sowie Berechnungen der „Welt am Sonntag“ hervor.

08.04.2012

Mehr als 20 Jahre nach der Wiedervereinigung unterscheidet sich das familiäre Verhalten von Ost- und Westdeutschen noch immer deutlich. „Ostdeutschland ähnelt in der Familienstruktur eher den skandinavischen Ländern als den westdeutschen“, sagte die Wissenschaftlerin Michaela Kreyenfeld vom Rostocker Max-Planck-Institut für demografische Forschung.

08.04.2012

Wenn der heute 58-jährige Roland Militz über seine Kindheit spricht, versagt ihm oft die Stimme. Tränen schießen in die Augen das drahtigen Mannes mit den ergrauten Haaren.

08.04.2012
Anzeige