Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Osterwetter zu Weihnachten: Regen lässt Flüsse anschwellen - Brückenstraße in Leipzig gesperrt

Osterwetter zu Weihnachten: Regen lässt Flüsse anschwellen - Brückenstraße in Leipzig gesperrt

Das Weihnachtsfest 2012 hat mit Temperaturen von bis zu 15 Grad die Herzen erwärmt und eher Frühlingsgefühle geweckt. Auch wenn es am Mittwoch schon wieder spürbar kälter war, muteten Temperaturen von knapp 10 Grad Celsius gar nicht winterlich an.

Voriger Artikel
"Wie eine Einladung zu McDonalds": Sachsen rechnet mit weiterer Ausbreitung der Wölfe
Nächster Artikel
Rechtliche Hürden bei Handyortung spielen Autodieben in die Karten

Kein Durchkommen: Aufgrund des Hochwassers der Weißen Elster ist die Brückenstraße zwischen Leipzig-Großzschocher und Markkleeberg gesperrt.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wurden am Dienstag in Leipzig 15,1 Grad gemessen.

Tauwetter und Regen ließen die Flüsse in Sachsen in den vergangenen Tagen anschwellen. In Leipzig und Markkleeberg stand das Elsterflutbecken unter Wasser. Die Brückenstraße zwischen Großzschocher und Markkleeberg wurde gesperrt. "Die Lage ist aber nicht dramatisch", sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch gegenüber LVZ-Online. Für die nächsten Tage werde nicht mit weiter steigenden Pegelständen gerechnet.

phpefbaf17ccd201212261641.jpg

Leipzig. Das Weihnachtsfest 2012 hat mit Temperaturen von bis zu 15 Grad die Herzen erwärmt und eher Frühlingsgefühle geweckt. Auch wenn es am Mittwoch schon wieder spürbar kälter war, muteten Temperaturen von knapp 10 Grad Celsius gar nicht winterlich an. Tauwetter und Regen ließen die Flüsse in Sachsen anschwellen. Die Brückenstraße zwischen Großzschocher und Markkleeberg wurde gesperrt.

Zur Bildergalerie

Am Mittwochmittag war auf der Übersichtskarte der Landeshochwasserzentrale für kein Fließgewässer in Sachsen eine Alarmstufe verzeichnet. Beim Dresdner Pegel der Elbe betrug der Wasserstand um 14.15 Uhr 3,74 Meter - Prognose: gleichbleibend. Der Jahresmittelwert der Elbe liegt an dieser Stelle bei etwa zwei Meter. Bei der Jahrhundertflut im August 2002 erreicht die Elbe hier einen Rekordwert von 9,40 Meter.

Felsbrocken stürzen auf Bundesstraße 6

Frost und Dauerregen führten am Montag in Diera-Zehren im Landkreis Meißen zum Abbruch größerer Felsbrocken. Vorübergehend versperrten gut zehn Kubikmeter Gestein die Bundesstraße 6, wie die Polizei am Mittwoch in Dresden mitteilte. Inzwischen gibt es eine halbseitige Verkehrsführung. Zuvor wurde in dem Ort durch einen Felsabbruch bereits eine Gerage beschädigt, in der ein Auto stand. Der Schaden dort wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Nach den frühlingshaften Temperaturen zu den Weihnachtsfeiertagen ist in Sachsen der Winter weiter nicht in Sicht. Laut Wetterdienst in Leipzig war es in der Nacht zum ersten Weihnachtstag in Dresden-Hosterwitz mit 13,7 Grad über Null besonders mild. Der sächsische Dezember-Rekord liegt bei allerdings bei 17,8 Grad und wurde am 4. Dezember 1953 gemessen. Dennoch wurden die weihnachtlichen Höchstwerte in einigen Orten fast erreicht. In Leipzig etwa stieg das Thermometer am Dienstag auf 15,1 Grad. Der Weihnachtsrekord liegt 15,6 Grad und stammt aus dem Jahr 1977.

Bis Silvester soll es mild bleiben

phpHYoY5720121225153127.jpg

Nach einem kleinen Kälteeinbruch am Freitag soll es schon am Wochenende wieder vergleichsweise warm werden.

Quelle: dapd

Wintersport ist nur noch oberhalb 500 Meter möglich. Der Fichtelberg - mit 1215 Metern Sachsen höchste Erhebung - meldete am Mittwoch zwar am größten Skihang noch optimale Bedingungen für den Wintersport. Im Bereich der sogenannten Himmelsleiter mussten aber schon einzelne Passagen gesperrt werden, weil Wasser der Schneedecke den Garaus machte. Am Mittwoch traf die jährliche Anreisewelle der Silvestergäste in Oberwiesenthal mit Regen zusammen. Nur oben auf dem Fichtelberg schneite es. Auf dem Berg liegen derzeit noch 45 Zentimeter Schnee.

Bis zum Jahreswechsel soll es mild bleiben. Nach einem kleinen Kälteeinbruch am Freitag soll es schon am Wochenende wieder vergleichsweise warm werden. Bei 10 bis 12 Grad Celsius ist in der ersten Nacht des neuen Jahres jedenfalls kein Bibbern angesagt.

dpa/dapd/nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr