Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Panne in Dresden: Weihnachtsbaum für den Striezelmarkt bricht beim Aufladen ab
Region Mitteldeutschland Panne in Dresden: Weihnachtsbaum für den Striezelmarkt bricht beim Aufladen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 01.11.2014
Der Dresdner Striezelmarkt (Archivbild). Quelle: Uwe Hofmann
Dresden

Beim Verladen brach jedoch der Stamm. Nun muss dringend Ersatz beschafft werden.

Es gab einen kurzen Knack, danach war der Traum vom Glänzen auf dem Striezelmarkt für den von über 4000 Dresdnern gewählten Baum vorbei. Das Missgeschick passierte gegen 8.30 Uhr. Die 23 Meter hohe Fichte hing bereits am Kran und sollte auf den Transporter gelegt werden, als das Holz in einer Höhe von etwa 13 Metern nachgab. Die Förster vermuteten den Specht oder Frost als Ursache für das Missgeschick, sagte der Dresdner Stadtsprecher, Kai Schulz, am Morgen.

Alternative bereits gefunden

Sigrid Förster vom Dresdner Marktamt erklärte vor Ort: "Erst einmal sind wir sehr froh, dass keiner der Mitarbeiter zu Schaden kam. Der Baum wiegt immerhin fünf Tonnen. Natürlich sind wir sehr traurig, diesen stolzen Baum nun nicht mehr auf dem Dresdner Striezelmarkt präsentieren zu können. Wir haben aber schnell eine Alternative gefunden. Der Transporter ist bereits auf dem Weg nach Klipphausen."

Hier steht ein Baum, der unter den ersten Zehn der Auswahl war. Er kam vorerst nicht unter die ersten Drei, weil er an einem Hang steht. Jetzt ist er Plan B. Sein Abtransport benötigt keine zusätzlichen Straßensperrungen. Das wäre bei dem zweitplazierten Baum in Dresden-Langebrück der Fall und würde deshalb zusätzlich Zeit kosten. Dank einer Aktion, bei der sich Baumbesitzer als Spender für das Weihnachtsgrün bewerben konnten, sind der Stadt zahlreiche Hölzer bekannt.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36454]

Neuer Baum soll bis Montag stehen

Für die Fichte in Kreischa hatten 4000 Dresdner gestimmt. Spätestens am Montag werde der neue Weihnachtsbaum auf dem Striezelmarkt stehen, hieß es. Nach Angaben der Stadt ist für den logistischen Aufbau des Dresdner Striezelmarktes der Baum in der Marktmitte besonders wichtig.

jv / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ausbau des Lutherweges in Thüringen soll bis Mitte 2015 abgeschlossen sein. Derzeit seien rund 900 der insgesamt gut 1000 Kilometer fertig, teilte das Wirtschaftsministerium auf Anfrage mit.

31.10.2014

Nach sechs Jahren Bauzeit rollen nun Autos und Lastwagen durch den neuen Jagdbergtunnel der Autobahn 4 bei Jena - zumindest in Richtung Frankfurt am Main. Dazu wurde der Verkehr am Donnerstagvormittag für etwa eine halbe Stunde angehalten, so dass es zu Stau kam, wie der Sprecher der Autobahnpolizei, Christian Cohn, berichtete.

30.10.2014

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall erwägt einen Verkauf seiner Braunkohlesparte in der Lausitz. Der Verwaltungsrat habe entschieden, Optionen für eine nachhaltige und neue Eigentümerstruktur seines Braunkohlegeschäfts zu prüfen, hieß es am Donnerstag.

30.10.2014