Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Personalausweise laufen aus – Ansturm auf Sachsens Meldeämter erwartet

Personalausweise laufen aus – Ansturm auf Sachsens Meldeämter erwartet

Sachsens Meldestellen haben derzeit alle Hände voll zu tun, um abgelaufene Personalausweise umzutauschen. „Wir verbuchen eine große Zahl an Anträgen, höher als in der Vergangenheit“, sagte ein Sprecher der Chemnitzer Stadtverwaltung.

Voriger Artikel
50 Millionen Euro mehr für Sachsens Straßen – Morlok will Altschäden beheben
Nächster Artikel
Familie in Limbach-Oberfrohna.von Blitz getroffen – kleiner Junge wiederbelebt

Wer einen neuen Personalausweis beantragen will, muss derzeit mit längeren Wartezeiten rechnen.

Quelle: dpa

Dresden. Grund ist laut Innenministerium eine Umtauschaktion der DDR-Ausweise in den Jahren 1994/1995. Das Dokument verlor zum 31.12.1995 seine Gültigkeit. Da die Ausweise in der Regel alle zehn Jahre erneuert werden müssen, rollt nun - 20 Jahre danach - mancherorts wieder eine Antragswelle auf die Behörden zu.

In Chemnitz gehen die Behörden in diesem Jahr von rund 30 500 Ausweisen aus, die neu beantragt werden, für 2015 wird mit rund 38 500 Anträgen gerechnet. Normalerweise sind es nach Angaben der Stadt zwischen 15 000 und 25 000 Dokumente pro Jahr. Zusätzliches Personal sowie verlängerte Öffnungszeiten sind nicht vorgesehen. „Es muss zum Teil mit längeren Wartezeiten gerechnet werden“, sagte ein Stadtsprecher.

In der Regel vergehen zwei bis drei Wochen, bis man den neuen Ausweis abholen kann. Dresden rät dazu, gerade vor den Sommerferien rechtzeitig einen Blick auf den Ausweis zu werfen - und die Gültigkeit zu überprüfen. „Das erspart allen Seiten unnötigen Stress“, erklärte eine Sprecherin. Die zehn Bürgerbüros und zwei Meldestellen in der Stadt verbuchen derzeit ungewöhnlich viele Anträge. In diesem Jahr müssen rund 70 000 Dokumente neu ausgestellt werden - doppelt so viel wie normalerweise. Auch hier müssen die Mitarbeiter den Ansturm ohne zusätzliches Personal bewältigen. Bei Engpässen helfen sich die Bürgerbüros untereinander, hieß es.

In Leipzig registrieren die Meldebehörden bisher keinen großen Andrang: Bis Ende April wurden knapp 22 000 Personalausweise beantragt. Bis Jahresende verlieren nach Berechnungen der Stadt insgesamt 30 924 Personalausweise ihre Gültigkeit. 2015 allerdings soll sich die Zahl der Antragsteller auf nahezu 70 000 verdoppeln.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr