Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Petric Kleine wird neuer Chef des Landeskriminalamtes
Region Mitteldeutschland Petric Kleine wird neuer Chef des Landeskriminalamtes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 28.03.2017
Petric Kleine wird neuer Chef des sächsischen Landeskriminalamts Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig, Petric Kleine, soll von Mai an neuer Präsident des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen werden. Noch-Amtsinhaber Jörg Michaelis werde künftig die Leitung des Polizeiverwaltungsamtes übernehmen, gab Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden bekannt. Der Umbau der sächsischen Polizei hatte bereits am Wochenende für Gesprächsstoff gesorgt.

Reiner Seidlitz, derzeit Chef der Polizeidirektion Zwickau, soll das seit 1. März vakante Amt des Inspekteurs der sächsischen Polizei im Innenministerium übernehmen. Der Leiter der Görlitzer Polizeidirektion, Conny Stiehl, wechselt in gleicher Funktion nach Zwickau. Seinen Posten übernimmt der derzeitige Präsident des Polizeiverwaltungsamtes, Torsten Schultze.

Die Neubesetzung des Inspekteursamtes und die Ernennung des künftigen LKA-Chefs bedürfen eines noch ausstehenden Kabinettsbeschlusses. Anlass für die aktuellen Personalentscheidungen sei vor allem die freigewordene Stelle des Inspekteurs der Polizei, sagte Ulbig, der zuvor das Kabinett informiert hatte.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für rund 125 Millionen Euro wird dieses Jahr an Sachsens Autobahnen gebaut, Autofahrer müssen sich auf Staus und Geschwindigkeitsbeschränkungen einrichten. Im Raum Leipzig wird weiter an der Verbindung zwischen A72 und A38 gebaut.

28.03.2017

Am Dienstag wurde in Leipzig der neue 50 Euro Schein präsentiert, der deutlich fälschungssicherer sein soll, als der alte. Die neuen Noten kommen am 4. April in den Umlauf.

28.03.2017

Mit den Auskünften der sächsischen Regierung zu den Tagebüchern von Ex-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat sich der Verfassungsgerichtshof beschäftigt. Sein Urteil: Sie waren vollständig. Dies hatte ein Linken-Abgeordneter bezweifelt.

28.03.2017
Anzeige