Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Pilotenstreik: Mehrere Ausfälle am Airport Leipzig/Halle und am Flughafen Dresden
Region Mitteldeutschland Pilotenstreik: Mehrere Ausfälle am Airport Leipzig/Halle und am Flughafen Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 29.08.2014
Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig/Dresden

Für Dresden fielen die Flüge nach Köln und Stuttgart aus.

Obwohl der Ausstand der Piloten nur von 6.00 bis 12.00 Uhr dauerte, strich die Airline über den Tag verteilt in Dresden fünf Starts und Landungen. In Leipzig fielen drei Verbindungen aus. Betroffen waren laut Germanwings 1400 bis 1600 Fluggäste. Ein Chaos sei aber ausgeblieben, sagte der Sprecher der Mitteldeutschen Airportholding, Uwe Schuhart. „Das lief hier gut, die Reisenden hatten sich offensichtlich auf die Streiks eingestellt, sagte er. Germanwings hatte am Vortag einen Notfallflugplan im Internet veröffentlicht, wo Passagiere prüfen konnten, ob ihr Flug planmäßig geht.   

Grund für den Streik sind gescheiterte Gespräche zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit zu Übergangsrenten für Flugkapitäne. Daraufhin kündigte Cockpit am Donnerstag kurzfristig den Pilotenstreik an. Die Airline strich 116 vor allem Inlandsflüge. Das waren bundesweit etwa 70 Prozent der planmäßigen Flüge. Germanwings erwartet für Samstag die Rückkehr zur Normalität.

Aktuelle An- und Abfluginfos am Airport Leipzig/Halle: www.leipzig-halle-airport.de

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neonazis können in der Gedenkstätte Buchenwald mitunter durch Selfies überführt werden. Wer dort zum Beispiel einen Hitlergruß zeige und sich dabei fotografiere, produziere damit gleich einen Beweis für den Straftatbestand.

29.08.2014

Sachsen will dem Lehrermangel auf dem Land mit Zulagen abhelfen. Das kündigte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag in Dresden an. Kurth hatte bereits im Juli gegenüber der Leipziger Volkszeitung ein Sachsenstipendium angekündigt.

28.08.2014

Die sächsische Regierung hat in dieser Woche die Förderung von Sanierungsmaßnahmen beschlossen, die unter anderem dem Schutz vor Einbrüchen dienen. Wie das Sächsische Staatsministerium des Inneren am Mittwoch mitteilte, könne in Zukunft auch der Einbau von einbruchshemmenden Türen und Fenstern gefördert werden.

27.08.2014
Anzeige