Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Pink und stark duftend: Rosarium Sangerhausen pflanzt „Heidi Klum“
Region Mitteldeutschland Pink und stark duftend: Rosarium Sangerhausen pflanzt „Heidi Klum“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:59 14.12.2009
Sangerhausen

„In diesem Jahr waren es 120 neue Rosensorten.“

Das rund 12,5 Hektar große Rosarium Sangerhausen (Landkreis Mansfeld-Südharz) beherbergt mit rund 80 000 Rosenstöcken aus rund 8500 Sorten die größte Rosensammlung der Welt. Zu den Neuzugängen bei den historischen Rosensorten, die jetzt im Rosarium bewahrt werden, zählen auch die Bourbon-Rosen. 1817 wurde auf Île de Bourbon, im Indischen Ozean, heute Réunion, ein Sämling gefunden, der nach Frankreich gelangte und dort zur weiteren Zucht der Bourbon-Rosen führte.

Zu den Attraktionen gehört auch die pinkfarbene und stark duftende Beet-Rosensorte „Heidi Klum“. Das Model habe diese Rose persönlich ausgesucht und im Jahr 2005 in Essen öffentlich auf ihren Namen getauft, sagte Hawel. Die Sammlung von Rosen mit prominenten Namen reicht querbeet.

Dazu gehören Rosensorten benannt nach dem ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau (1931-2006), den Ex-Fußballern Pelé und Uwe Seeler sowie dem Star der Fernsehserie „Lindenstraße“, Marie- Luise Marjan. „Wer nicht prominent ist, aber dennoch eine Rose nach seinen Namen benennen lassen möchte, muss dafür rund 20 000 Euro zahlen“, sagte Hawel.

Für die Besucher ist der Eintritt mit dem Ende der Saison seit November kostenfrei. Aufgrund der milden Temperaturen blühen im Rosarium den Angaben zufolge noch etwa fünf Prozent des Bestandes. Die neue Saison beginnt im April 2010. Das Rosarium wurde 1903 nach Plänen des Rosenzüchters Peter Lambert (1860-1939) als Park angelegt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Sachsen könnten nach einem Bericht der „Freien Presse“ künftig deutliche Mehrausgaben im Schulwesen in Höhe von rund 100 Millionen Euro im Jahr zukommen.

13.12.2009

Die Wintersaison im Harz läuft dank Neuschnees am dritten Adventswochenende an einigen Hängen auf Hochtouren. Auf dem Brocken kamen in der Nacht zum Sonntag 14 Zentimeter weißer Flocken hinzu, sagte ein Sprecher der Wetterwarte.

13.12.2009

Im Fall der Leiche im Kofferraum eines Unfallwagens haben die Ermittler noch keine klaren Erkenntnisse über das Motiv der Tat. Der mutmaßliche Täter, der in Untersuchungshaft sitzt, habe den tödlichen Messerstich auf den Mann zugegeben, aber keine Hinweise zum Motiv gemacht, teilte die Staatsanwaltschaft in Magdeburg am Montag mit.

13.12.2009