Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Preise für Bauland in Sachsen steigen um 25 Prozent - Region Leipzig ist am teuersten
Region Mitteldeutschland Preise für Bauland in Sachsen steigen um 25 Prozent - Region Leipzig ist am teuersten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 21.08.2014
Neubau auf einer früheren Brachfläche (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Kamenz

Das waren 25 Prozent mehr als noch 2012. Besonders teuer ist Bauland demnach im Landkreis Leipzig. Käufer mussten durchschnittlich 36 Euro je Quadratmeter auf den Tisch legen. Der Wohnungsmarkt in der Stadt ist in den letzten Jahren im Umbruch. Die Verkäufe von Wohnungen, Gebäuden und Grundstücken zogen im letzten Jahr stark an, ebenso die Preise.

Im Vogtlandkreis war ein Quadratmeter dagegen schon für 18 Euro zu haben. Insgesamt wechselten im vergangenen Jahr bei 5184 Verkäufen Grundstücke in einer Gesamtgröße von 15 Millionen Quadratmetern den Besitzer. Das waren knapp 300 Verkäufe weniger als 2012. Mehr als 60 Prozent der verkauften Flächen waren voll erschlossenes Bauland.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen lässt weiter kein gutes Haar an der „Digitalen Agenda“ der Bundesregierung. Nach Vorlage des Entwurfs in Berlin kam am Mittwoch postwendend Kritik aus dem Justizministerium in Dresden.

20.08.2014

Dem Daubaner Wolfsrudel in Ostsachsen ist ein großer Wurf gelungen. Vergangene Woche seien 13 Welpen gleichzeitig gefilmt worden, teilte das Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz am Mittwoch in Rietschen mit: „Für Wölfe in freier Wildbahn ist das ein ungewöhnlich großer Wurf - bisher sind in Sachsen meist vier bis acht Welpen je Wurf nachgewiesen worden.

20.08.2014

Mit einer Klage vor dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht wollen ein Anwohner und die Umweltorganisation BUND die Erweiterung des Braunkohletagebaus im ostsächsischen Nochten (Landkreis Görlitz) stoppen.

20.08.2014
Anzeige